Unfall

Lkw verliert 5,5 Tonnen schwere Kupferrolle

Ein Staplerfahrer des Bergungsunternehmens hebt die 5,5 Tonnen schwere Kupferrolle. 

Ein Staplerfahrer des Bergungsunternehmens hebt die 5,5 Tonnen schwere Kupferrolle. 

Foto: Hendrik Schulze Zumhülsen

Westig.  Während der Bergung musste die Hauptstraße in Fahrtrichtung Iserlohn gesperrt werden.

Ein Lastwagen hat am Montagnachmittag gegen 13.45 Uhr eine etwa 5,5 Tonnen schwere Kupferrolle auf der Hauptstraße in Höhe der Einbiegung Wittekindstraße verloren. Wie die Polizei mitteilt, war die Ladung nicht fachgerecht gesichert. Die Spanngurte für die Kupferrolle sind gerissen und das tonnenschwere Metallkonstrukt ist durch die Plane des Lkw auf den Straßenrand gefallen.

Nachdem der Lkw-Fahrer den Unfall bei der Polizei gemeldet hatte, kam das Bergungsunternehmen gegen 17 Uhr zur Unfallstelle. Mit einem etwa neun Tonnen schweren Gabelstapler wurde die Kupferrolle auf einen Sattelzug geladen und fachgerecht gesichert. Dieser brachte die Rolle wieder zur ursprünglichen Metallverarbeitungsfirma.

Während der Bergung war die Hauptstraße gegenüber dem Autohaus Rosier in Fahrtrichtung Iserlohn gesperrt. Die Polizei hat den Verkehr über die gegenüberliegende Spur umgeleitet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben