Skater-Anlage im "Felsenpark"

Märkische Bank wird Premium-Sponsor für Landesgartenschau Hemer 2010

Foto: IKZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hemer. Die Märkische Bank wird Premiumsponsor für die Landesgartenschau Hemer 2010.

Die Genossenschaftsbank übernimmt einen sechsstelligen Eurobetrag für die wohl europaweit einzigartige, 4500 qm große Skateanlage am LGS-„Felsenpark”. Das Engagement wird langfristig angelegt; zehn Jahre lang wird das Institut nachhaltig dafür sorgen, dass die Anlage gepflegt und in einem Topzustand bleiben wird. „Nachhaltig tätig sein, das passt zu unseren genossenschaftlichen Prinzipien”, erklärte Vorstandsvorsitzender Hermann Backhaus am Dienstag beim Pressetermin: Hoffentlich werde die LGS 2010 nicht nur in der heimischen Region, sondern in ganz NRW ausstrahlen.

Die Sponsorengespräche mit der Märkischen Bank seien seit langem und vorbildlich geführt worden, so Bürgermeister Michael Esken: Das erfreut das Nachhaltigkeitsherz eines Bürgermeisters", sagte er: "Es hat Spaß gemacht, die Verhandlungen zu führen." Hermann Backhaus bestätigte das.

Die Märkische Bank mit Filialen in Hemer, Iserlohn und Menden wird auch die Namensgeberin sein für die Skateanlage. Bei der Findung müssen junge Leute hoffentlich pfiffig helfen, wenn im Herbst ein Namenswettbewerb ausgelobt wird.

Das LGS-„Felsenpark”-Gelände ist umsäumt von Blumen und Bäumen. Die Anlage ist großzügig auch für Wettkämpfe konzipiert, die sogar für Deutsche Meisterschaften gewertet werden können. Die spektakuläre Hauptattraktion besteht aus 24 Fertigbetonteilen, reizvoll und interessant für Skateboarder, Inlineskater, BMX-Fahrer. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade machen aus dem Platz ein Paradies für Trendsportler - mit bis zu 6 m Höhenunterschied für mutige Sportler - mit Treppen, Ebenen, Zuschauerplätzen und einem Startplatz für Anfänger.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben