Unfall

Medizinischer Notfall Ursache der Kollision?

Schwerer Unfall auf der Ihmerter Straße

Foto: Ralf Engel

Schwerer Unfall auf der Ihmerter Straße Foto: Ralf Engel

Ihmert.   Nach dem tödlichen Verkehrsunfall in Ihmert sucht die Polizei weitere Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein medizinischer Notfall könnte der Auslöser für den tragischen Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der Ihmerter Straße gewesen sein. Davon geht die Polizei nach den Schilderungen einer Zeugin aus. Ihr war der kleine rote Opel mit der 72-jährigen Altenaerin am Steuer bereits auf dem Weg von Altena nach Ihmert aufgrund einer „unkontrollierten Fahrweise“ aufgefallen. Kurz hinter der zweiten Baustellenampel an der Ihmerter Tütebelle war der Opel auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Skoda zusammengestoßen. Die Opel-Fahrerin erlag am Unfallort ihren schweren Verletzungen (wir berichteten). Der Fahrer des Skoda, ein 38 Jahre alter Iserlohner, und dessen sechs Wochen alter Sohn konnten die Krankenhäuser nach Polizeiangaben wieder verlassen. Die ordnungsgemäße Sicherung des Babys in einem Kindersitz auf der Rückbank hat offenbar Schlimmeres verhindert. Die zwei Frauen sind mit schweren Verletzungen stationär in Krankenhäusern geblieben.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Hemer in Verbindung zu setzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik