Wettbewerb

Mit Liebe und guten Ideen dekoriert

Hemer.   Noch bis Sonntag, 17. September, läuft der Schaufensterwettbewerb zum 175-jährigen Bestehen des Iserlohner Kreisanzeigers.

Auch in Hemer waren jetzt Mitglieder der Fachjury unseres Schaufenster-Wettbewerb unterwegs.

„Es wurde mit ganz viel Liebe und Einfallsreichtum dekoriert“, zeigte sich Kirsten Staubach, bekanntlich zuständig für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung bei der Stadt, schon nach wenigen Fenstern sehr angetan. Auch Werner Luck, Beisitzer im Vorstand des City-Managements Iserlohn, war begeistert von der Umsetzung der Vorgaben des Wettbewerbs, der unter dem Motto „Heimat lesen. Heimat erleben. Heimat shoppen!“ steht. „Es macht Spaß, hier dabei zu sein, und ich freue mich schon darauf, die weiteren Fenster zu bewerten.“ Dabei sind aber nicht nur unsere Experten, sondern auch Sie, unsere Leser, gefragt. Stimmen Sie mit ab über das schönste Schaufenster. Entsprechende Karten gibt es in den Geschäften. Sie können aber auch online unter www.ikz-online.de/schaufenster ihr Votum abgeben, und zwar bis zum 24. September. Unter allen Einsendungen werden Preise im Gesamtwert von 600 Euro verlost. Und die Besitzer der schönsten Schaufenster dürfen sich über Anzeigen in der Heimatzeitung im Gesamtwert von über 12 000 Euro freuen.

In Hemer haben im Rahmen des Wettbewerb anlässlich des 175-jährigen Bestehens des Iserlohner Kreisanzeigers folgende Geschäfte an der Hauptstraße noch bis mindestens kommenden Sonntag, 17. September, entsprechend dekoriert: Blumenkorb, Buchladen am neuen Markt, Radio Hennecke, Raumausstatter Jochen Götz, Tabakwaren + Lotto + MVG M. Grendel und Wiesemann & Sohn Möbelhaus und Küchenstudio. Außerdem ist noch Stehmann Schuhhaus und Orthopädietechnik in Sundwig bei unserem Schaufenster-Wettbewerb dabei.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik