Hemeraner Herbsttage

Musik, Shoppen und zauberhafte Stelzenläufer

Die LenneBrothers Band spielt am Herbsttage-Sonntag um 19. 30 Uhr auf der Hauptbühne.

Die LenneBrothers Band spielt am Herbsttage-Sonntag um 19. 30 Uhr auf der Hauptbühne.

Foto: Privat

Hemer.  Der Herbsttage-Sonntag bietet Programm für die ganze Familie. LenneBrothers Band und „Schluchtenkracher“ treten unter anderem auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gute Musik, ökumenischer Gottesdienst und verkaufsoffener Sonntag – der letzte Tag der Hemeraner Herbsttage am 29. September kann ebenfalls zu einem wunderbaren Familienausflug werden. Musikalischer Hauptact an diesem Tag ist die LenneBrothers Band um 19.30 Uhr, aber auch das restliche Bühnenprogramm ist attraktiv und findet wie am Samstag auf vier Bühnen verteilt statt.

Die beiden in Hohenlimburg geborenen Brüder Michael und Stefan Koch sind seit 1984 in Sachen Rock’n’Roll gemeinsam unterwegs. Sie haben mit ihrer Band „The Lennerockers“ über 2500 Konzerte in mehr als 20 Ländern gegeben, über 60.000 Tonträger verkauft. Die markante Stimme von „Ele“ (Michael Koch), die beeindruckende Piano-Performance von „Teddy“ (Stefan Koch), sowie der überwiegende Teil des Songwritings, haben über Jahrzehnte den Sound dieser Formation geprägt. Bekannte Szene-Hits der Band sind „High Class Lady“, „Far From The Charts“, „Boogie Woogie Queen“, „Whiskey Girl“ und „Women, Booze and Rock’n’Roll“. 2016 gab die Band ihre Auflösung bekannt. Als „LenneBrothers Band“ haben Michael und Stefan Koch 2017 eine neue Band gegründet. Mit Andreas Kässens und Claus Coxx kamen zwei erfahrene Musiker an Bord. Der gewohnte Musikstil bleibt eine Mischung aus Rock’n’Roll, Country, Blues und anderen Spielarten der „Roots Music“. Angereichert durch brandneue Songs wird das Live-Programm aus den bewährten Eigenkompositionen der „Brothers“ bestehen, sowie ausgewählten Klassikern von beispielsweise Jerry Lee Lewis, Johnny Cash, Hank Williams, Chuck Berry, Matchbox und Crazy Cavan and the Rhythm Rockers Raum geben.

Ökumenischer Gottesdienstauf dem Neuen Markt

Zunächst aber beginnt der Herbsttage-Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst auf der Bühne am neuen Markt. Musikalisch wird er von der Martin-Luther-Kantorei und dem CVJM-Posaunenchor begleitet. Gute Stimmung verbreiten direkt im Anschluss „Die Schluchtenkracher“ beim Gute-Laune-Frühschoppen. Stimmung, Spaß und Gaudi, so lautet das Motto der Schluchtenkracher, die im Ruhrgebiet beheimatet sind und bei zahlreichen Auftritten bewiesen haben, dass sie es drauf haben. Im Juni 2015 produzierten sie ihr erstes Album, „Dich oder keinen“ mit Volksmusik und fetzigen Alpin-Schlagern. Partymusik, Alpenrock aber auch neue deutsche Welle bis zum Oldie haben die Musiker aus dem Ruhrgebiet in ihrem Repertoire.

„Ballett meets Pop“ und „Klades“ aus Schelkowo

Um 14.30 Uhr heißt es „Ballett meets Pop“, es werden Tänze aus „Die schöne Tänzerin und das Biest“ gezeigt. Um 15.30 Uhr tritt der Orchesterverein auf, gefolgt von der Band „Klades“ aus Schelkowo um 18 Uhr.

Die 58th Scottish Volunteers treten am Sonntag gleich zweimal auf der Bühne am Alten Mark auf: Um 12 und um 14 Uhr. Um 13 Uhr ist der Sänger Nico an der Reihe, und um 15 Uhr tritt Vanessa auf der Bühne am Alten Markt auf.

Vier Bands unterhalten die Besucher des Stadtfestes an der Wispa-Bühne im Bereich des Jugend- und Kulturzentrums. Das sind „Phätt“ um 14 Uhr, „Rivet Mashine“ um 15.30 Uhr, „Batopé“ um 17 Uhr und die „Hot Corn Gamblers“ um 19 Uhr.

Im Bereich der Gaststätte Nachrichtentreff spielen um 14 Uhr „Die Amatörs“.

Am Herbsttage-Sonntag haben eine Vielzahl der Geschäfte in der Innenstadt geöffnet, so dass am Rande des Trubels auch durch die Geschäfte gebummelt werden kann. Auch der Trödelmarkt Am Sinnerauwer findet in der Zeit von 11 bis 18 Uhr statt, der Kindertrödelmarkt von 11 bis 19 Uhr.

Mitten auf den Herbsttagen zu finden ist das Zeus-Stelzentheater: In bezaubernden Kostümen, schillernd und faszinierend. Wenn die Figuren durch die Straßen gehen, suchen sie den Kontakt mit den Besuchern der Herbsttage oder schenken ihnen einfach ein Lächeln und sorgen so für besonderen Momente. Das Zeus-Straßentheater gibt es bereits seit 20 Jahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben