Verkehrsunfall

Nach Kollision landet Dodge auf der Seite und kracht in Gegenverkehr

Bei einem Unfall an der Hauptstraße ist dieser Geländewagen auf die Seite geworfen worden

Foto: Carmen Ahlers

Bei einem Unfall an der Hauptstraße ist dieser Geländewagen auf die Seite geworfen worden Foto: Carmen Ahlers

Bei einem Unfall in Hemer-Westig wurde ein Geländewagen auf die Seite geworfen und rutschte anschließend in den Gegenverkehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Verletzte und 40 000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 19.25 Uhr an der Hauptstraße. Der 25-jährige Fahrer eines VW Sharan wollte von der Siemenstraße her kommend nach links auf die Hauptstraße abbiegen. Dabei übersah er die 21-jährige Fahrerin eines Dogde, die in Richtung Hemer unterwegs war. Es kam zur Kollision. Dabei wurde der Dodge auf die Seite geworfen. Das Fahrzeug rutschte weiter und prallte im Gegenverkehr gegen einen Polo. Die Feuerwehr rückte mit sechs Einsatzkräften aus und rettete die junge Frau aus ihrem Wagen. Sie wurde noch im Auto erstversorgt, ehe sie mit dem Rettungswagen in das Elisabeth-Hospital gebracht wurde. Die 43-jährige Polofahrerin kam zur Untersuchung in die Paracelsus-Klinik. Es waren zwei Abschleppwagen im Einsatz. Die Hauptstraße war bis 21 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr staute sich in Richtung Hemer und Iserlohn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik