Kirche

Neue Messdiener für die Gemeinde

Messdiener Pastoralverbund

Messdiener Pastoralverbund

Foto: Privat / IKZ Hemer

Hemer.  13 junge Mädchen und Jungen wurden in St. Petrus Canisius aufgenommen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über die neuen Messdienerinnen und Messdiener, die vor kurzem in einem feierlichen Gottesdienst in der St. Petrus Canisius Kirche aufgenommen wurden, freuen sich die einzelnen Gemeinden und natürlich auch die Eltern der 13 Mädchen und Jungen. Sie haben sich seit ihrer Erstkommunion intensiv und mit großer Begeisterung auf den Dienst am Altar vorbereitet und sind nun stolz, ihre neuen Aufgaben übernehmen zu dürfen.

Ein Vorbild dabei ist ihnen sicherlich ein Messdiener, der für seine zehnjährige Mitarbeit geehrt wurde und der nun als Lektor aktiv werden wird. Beim Gottesdienst, der unter dem Thema stand: „Wir sind lebendige Steine in deinem Haus“, erhielten sie ihre Messdienerkreuze und -T-Shirts, mit denen sie nun unverkennbar zur großen Gruppe der insgesamt 88 Messdienerinnen und Messdienern des Pastoralverbundes gehören. „Messdienerin zu sein ist toll, weil wir in der Kirche mithelfen können und jeder dort einen Platz hat, wo er wichtig ist“, so eine der Neuen. Unverzichtbar sind die Messdiener natürlich in der Messe, sie wirken aber auch bei Taufen, Beerdigungen und Trauungen mit und bereichern durch ihre Anwesenheit das Gemeindeleben. Außerdem finden regelmäßig Gruppenstunden in den Gemeinden, aber auch größere Aktivitäten auf Pastoralebene statt, wo der Spaß im Vordergrund stehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben