Unfall

Hemer: Hubschrauber landet nach Betriebsunfall in Ihmert

Vom Ihmerter Sportplatz aus ist am Donnerstagmorgen ein verletzter Arbeiter eines Drahtwerks ausgeflogen worden.

Vom Ihmerter Sportplatz aus ist am Donnerstagmorgen ein verletzter Arbeiter eines Drahtwerks ausgeflogen worden.

Foto: Ralf Engel / IKZ

Ihmert.  Nach einem schweren Betriebsunfall in einem Drahtwerk in Hemer-Ihmert muss ein Rettungshubschrauber anrücken. Das ist bisher bekannt.

Ein Rettungshubschrauber ist in Hemer-Ihmert gelandet: Bei einem Betriebsunfall ist am Donnerstagmorgen ein Arbeiter in einem Drahtwerk verletzt worden. Um den Betroffenen schnellstmöglich versorgen zu können, rückte ein Rettungshubschrauber an, der den Verletzten in eine Klinik flog.

Nach einem schweren Betriebsunfall rückten zunächst Feuerwehr und Rettungskräfte an. Der hinzugerufene Rettungshubschrauber sollte zunächst direkt vor dem Drahtwerk auf der Ihmerter Straße landen, daher wurde die Straße um 7.48 Uhr kurzfristig gesperrt. Der Pilot entschied sich jedoch für eine Landung auf dem Ihmerter Sportplatz. Von dort aus wurde der Verletzte ausgeflogen.

+++ Lesen Sie auch: Theater spendet an „Ärzte ohne Grenzen“ +++

Zu Unfallhergang und der Schwere der Verletzungen gibt es bisher keine näheren Informationen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben