Rettung

Schwerer Unfall auf Landstraße

Unfall Ihmerter Straße

Foto: Ralf Engel

Unfall Ihmerter Straße Foto: Ralf Engel

Ihmert.   Bei einem schweren Unfall in Ihmert hatten die Fahrzeuginsassen Glück im Unglück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Glück im Unglück hatten die Insassen zweier Fahrzeuge bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Ihmerter Straße. Sie blieben trotz des schweren Zusammenstoßes unverletzt.

Gegen 19.49 Uhr waren ein Audi Q7 und ein VW auf der Ihmerter Straße in Fahrtrichtung Evingsen kurz vor der Gaststätte Elfenfohren zusammengestoßen. Der VW schleuderte nach der Kollision mit einer Straßenlaterne mit völlig demolierter Front in den Graben. Der Audi kam mit abgerissenem rechten Vorderrad auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Insassen konnten die Fahrzeuge unverletzt verlassen. Zum genauen Unfallhergang konnte die Polizei am Abend noch keine Angaben machen. Offenbar hatte der VW ein anderes Fahrzeug überholt, während der Audi aus einer Einfahrt einbog. Der Fahrer des überholten Wagens war flüchtig. Die Ermittlungen dauern noch an.

Die Landstraße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und fällte mit einem Seil und vereinten Kräften den eingeknickten Laternenmasten, damit er nicht auf die Fahrbahn kippen konnte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik