Spatenstich für Dorfhaus

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Frönsberg. (gel) Der erste Spatenstich ist ohne Festakt erfolgt, dafür soll die Grundsteinlegung umso feierlicher werden: Der Startschuss für den Bau des "kombinierten Feuerwehrgeräte- und Dorfgemeinschaftshauses Ispei"- so der offizielle Titel

Auf dem Wendeplatz am Dorfeingang sind bereits die Fundamente gelegt, so dass in den nächsten Tagen die Bodenplatte gegossen werden kann. Die offizielle Grundsteinlegung wird während des Frönsberger Schützenfestes erfolgen. Bis dahin muss auch die Festwiese so freigeräumt sein, dass ausreichend Platz für das BSV-Fest ist.

Rund 900000 Euro sind für das Feuerwehr- und Dorfhaus veranschlagt. Neben der Fahrzeughalle für zwei Löschfahrzeuge nebst Schulungsraum, Umkleiden und Lager für die Feuerwehr wurden ein 200 Quadratmeter großer Gemeinschaftsraum mit Küche sowie eine Außentoilette eingeplant. Auf der Fahrzeughalle und dem Festsaal wird jeweils ein abgestuftes Zeltdach errichtet, beide Teile werden durch ein begrüntes Flachdach verbunden.

Die Frönsberger Ortsvereine wollen die Stadt durch Eigenleistungen unterstützen. Noch in diesem Jahr soll das Dorfgemeinschaftshaus fertiggestellt sein. Bis dahin haben sich die Frönsberger Vereine vielleicht auch Gedanken über einen kürzeren Namen gemacht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben