Corona

Stadt Hemer kündigt Kontrollen der neuen Corona-Regeln an

| Lesedauer: 2 Minuten
Symbolbild

Symbolbild

Foto: Rene Traut

Hemer.  In der Musikschule, im Hallenbad und im Wintergarten gilt 2G.

Ab sofort gilt auch in Hemer die 2G-Regel im Freizeitbereich und 3G-Regelung am Arbeitsplatz. Die wichtigsten Details teilt die Stadt Hemer folgend mit, alle Informationen zur Corona-Schutzverordnung sind auch auf der Internetseite des Landes NRW unter www.land.nrw/corona zu finden.

Im Freizeitbereich gilt jetzt und bis auf weiteres die 2G-Regelung (genesen oder geimpft). Dazu gehören Konzerte, der Hallenbad-Besuch, der Weihnachtsmarkt vom 3. bis 5. Dezember (hier erfolgt eine Einzäunung und Einlasskontrolle), sämtliche Sporthallen, -plätze und –anlagen (Kontrollpflicht durch Vereine), die Gastronomie, die Musikschule und die Stadtbücherei. Für Kinder bis einschließlich 15 Jahre gilt die 2G-Regelung nicht.

„2Gplus“, das heißt auch geimpfte und genesene Personen müssen einen negativen Test von unabhängigen Stellen (Testzentren, etc.) vorweisen, gilt bei Feiern und Tanzveranstaltungen. Die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) wird bei standesamtlichen Trauungen, Beisetzungen, in Frisör-Geschäften und Fahrschulen angewendet.

Der Sauerlandpark Hemer freut sich über Gäste des SparkassenWintergartens, die geimpft oder genesen sind (2G-Regel), wobei der normale Besuch des Familienparks wie der Spaziergang in einem öffentlichen Stadtpark gehandhabt wird. Das bedeutet, das hier keine verschärfende Regelung Anwendung findet.

Terminreservierungoder Online im Rathaus

„Das Ordnungsamt wird im gesamten Stadtgebiet die Einhaltung der Regelungen kontrollieren“, kündigt die Stadt an. Sofern Bürgerinnen und Bürger einen Rathausbesuch planen, bittet die Stadt Hemer zum Schutz der Besucher selbst und der Verwaltungsmitarbeiter, einen Termin mit der jeweiligen Sachbearbeitung zu vereinbaren und die 3G-Regel einzuhalten.

Termine für einen Besuch des Bürgerbüros können unter Tel. 02372/551-115 oder online unter www.hemer.de/termin vereinbart werden. Am bequemsten und sichersten ist es aber, das Serviceportal der Stadt Hemer von zu Hause aus zu nutzen. Darin können Anträge und Anfragen digital an die Stadt Hemer übermittelt werden.

Für Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Corona wurde ein Bürgertelefon unter Tel. 02372/551-700 und -701 montags bis donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr eingerichtet. An den Arbeitsplätzen gilt die 3G-Regel. Die Kontrollen obliegen den Arbeitgebern. Für Fragen von Hemeraner Gewerbetreibenden steht Wirtschaftsförderer Felix Mohri unter Tel. 02372/551-236 (Mail: f.mohri@hemer.de) zur Verfügung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben