SG Hemer

„Tempo“ macht Namen alle Ehre

Die Sieger des Schröder-Pokal

Foto: Annabell Jatzke

Die Sieger des Schröder-Pokal Foto: Annabell Jatzke

Hemer.   Ein spannendes Finale gab es beim Fußballturnier um den Schröder-Pokal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits zum 39. Mal kickten Hobbyfußballer in der Sporthalle an der Parkstraße um den August-Schröder-Pokal. Diesmal gingen insgesamt zehn Teams an den Start und lieferten sich zunächst eine spannende Vorrunde in zwei Gruppen.

Selbstverständlich war auch der Vorjahressieger Team „Strandbar“ mit von der Partie und bis zum Finale schien es auch so, als ob eine Titelverteidigung möglich wäre. In der letzten Spielminute des Herzschlagfinales musste sich Team „Strandbar“ jedoch Team „Tempo“ mit 2:1 geschlagen geben.

Zuvor war bereits das kleine Finale äußerst spannend, stand es nach regulärer Spielzeit von zwölf Minuten zwischen „Pacco Rabacco“ und den Alten Herren des ASSV Letmathe doch 1:1. Im Neun-Meter-Schießen gewannen die Alten Herren des ASSV Letmathe mit 6:5.

Bei der Siegerehrung gab es für die vier besten Mannschaften Pokale, die von der Turnierleitung der SG Hemer, bestehend aus Nicholas Bauerhaus und Andreas Stöffer, überreicht wurden. Einen besonderen Dank sprachen diese den Teilnehmern für den sportlich fairen Turnierverlauf aus, andererseits dankten sie den beiden Schiedsrichtern Paul Merjasov und Ralph Bensien für ihren Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik