Sauerlandpark

Viele Anregungen für Haus, Hof und Garten

Frühlingsmarkt Garten und Ambiente

Frühlingsmarkt Garten und Ambiente

Foto: Wolfgang Meutsch

Hemer.   „Garten und Ambiente LebensART“ will die Sauerlandpark-Besucher auf den Frühling einstimmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rechtzeitig für Hemers großen Gartenmarkt soll der Frühling mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen zurückkehren. Vom 17. bis 19. Mai heißt es „Entdecken – Erleben – Genießen – Gestalten“ im Sauerlandpark. Die Ausstellung „Garten und Ambiente LebensART“ öffnet ihre Pforten.

Rund 80 Aussteller bieten am Freitag von 12 bis 18 Uhr sowie am Samstag (11 bis 18 Uhr) und Sonntag (10 bis 18 Uhr) Gartendesign der Spitzenklasse und die aktuellen Trends für Garten, Haus und Hof, Tisch und Tafel, Mode und Landleben sowie kulinarische Genüsse und süße Verführungen. Ein besonderes Highlight werden die Gartenplanung und ausgefallene Pflanzen sein. Dazu zählen beispielsweise fleischfressende Pflanzen oder auch Kräuter- und Heilpflanzen.

„Genießen Sie die Blütenpracht und wohltuenden Düfte der Saison und atmen Sie einen Hauch Frühling ein, der an diesen Tagen über dem Sauerlandpark liegen wird“, werben die Veranstalterinnen Birgit Meilenbrock und Katharina Kinkeldey, die eine über 25-jährige Erfahrung mitbringen. Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung erstmals in den Mai verschoben worden, um dem winterlichen April-Wetter zu entgehen. Das scheint sich auch in diesem Jahr zu bewähren.

Modetrends undkulinarische Angebote

In weißen Pagodenzelten präsentieren ausgewählte Aussteller von nah und fern Modetrends und Dekorationen rund um das Thema Lifestyle und Haus und Garten. Vom Strandkorb bis zur Gartenbank, individuelle Kunstwerke, Skulpturen, Schmuck und Mode sind zu entdecken. Auch eine Modenschau darf am Samstag und Sonntag nicht fehlen.

Das kulinarische Angebot ist erweitert worden, so dass auch in den Gärten Delikatessen gereicht werden. Das Seecafé rund um den Himmelsspiegel lädt wieder zum Verweilen ein. Gaumenfreuden gibt es aber nicht nur für den Genuss vor Ort, sondern auch zum Mitnehmen. Aussteller bieten Spezialitäten aus ihrer Region wie Pestos, Öle, Weine und allerlei Delikatessen, die man auch probieren kann.

Die Verkaufsstände sind an allen Tagen, auch am Sonntag, geöffnet. Schwere und unhandliche Teile müssen die Besucher nicht tragen. Ein kostenloser Transportservice bringt die Waren an eine Sammelstelle in der Nähe des Ausgangs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben