Wichtelmarkt

Weihnachtliche Atmosphäre im Wichteldorf

Gut besucht war der Wichtelmarkt in Ispei

Foto: Annabell Jatzke

Gut besucht war der Wichtelmarkt in Ispei Foto: Annabell Jatzke

Frönsberg.   Der Wichtelmarkt in Ispei hat seit Jahren einen guten Ruf weit über die Ortsgrenze hinaus. Am vergangenen Wochenende war die Veranstaltung wieder bestens besucht.

Der Wichtelmarkt in Ispei hat seit Jahren einen guten Ruf weit über die Ortsgrenze hinaus. Hemeraner aus den anderen Stadtteilen und Gäste von außerhalb strömen Jahr für Jahr ins Stephanopeler Tal, um den kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Am Samstag war es wieder soweit, zum 14. Mal öffnete das urige Buden- und Zeltdorf rund um das Dorfgemeinschaftshaus in Ispei um 15.15 Uhr seine Pforten.

Schnell waren die Stände mit Adventsgestecken, Schmuck, Patchwork, Gehäkeltem und Gestricktem, selbstgebauten Krippen, Dekorationen aus Holz sowie selbst gemachten Leckereien, umringt. Teilweise brauchte es nur eine gute Stunde bis die ersten Standbetreiber vermeldeten, nahezu ausverkauft zu sein.

Aus Bienenwachs wurdenKerzen gedreht

Viel Zuspruch gab es auch an den Ständen, wo beispielsweise beim Spinnen von Wolle zugeschaut werden konnte, oder am Stand des Imkerverein Hemer, wo aus Bienenwachs Kerzen gedreht werden konnten. Vertreten war ebenfalls „Pro Buch“ – der Förderverein der Stadtbücherei bot eine große Buchauswahl an. Gerade die Tatsache, dass beim Wichtelmarkt in Ispei alles noch reinweg handgemacht ist, hat einen besonderen Reiz. Angefangen bei Marmeladen, Gelees, Likören oder auch Plätzchen bis hin zu Holzarbeiten, liebevoll bereiten die Standbetreiber ihre Waren vor, und das kommt sichtlich gut an. Wen bei so vielen Angeboten der Hunger vor Ort packte, der wurde bei geräucherten Forellen, Gebrutzeltem oder Gegrilltem sowie Crêpes fündig. Ebenfalls lockte die Wichtel-Cafeteria zum Aufwärmen ins Dorfgemeinschaftshaus. Heiß begehrt ist traditionell das Hutzelbrot, gebacken von Andrea Lipproß nach geheimem Familienrezept.

Wieder einmal hatten viele helfende Hände gemeinsam einen tollen Wichtelmarkt mit insgesamt 36 Ständen, darunter auch vier Kindertrödelstände, auf die Beine gestellt. Die gut funktionierende Dorfgemeinschaft aus Freiwilliger Feuerwehr Löschgruppe Frönsberg, Bürgerschützenverein Frönsberg, Sauerlandchor Hemer sowie Kirche in Ispei kann stolz auf das Geleistete sein.

Lobende Worte gab es auch immer wieder von den zahlreichen Besuchern, die angesichts der einmaligen Atmosphäre im Dorf sicherlich im kommenden Jahr gerne wiederkommen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik