Sauerlandpark

Wilder Tanz mit leuchtenden Ohren im Alten Casino

Die Lichtshow sorgte bei der Kopfhörerparty im Alten Casino für Stimmung.

Die Lichtshow sorgte bei der Kopfhörerparty im Alten Casino für Stimmung.

Foto: Annabell Jatzke

Hemer.  Beim Silent Garden konnten Partygäste auf einer stillen Tanzfläche die Musik durch einen Kopfhörer hören.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer sie nicht aufhatte, der konnte das vielleicht etwas komisch anmutete Schauspiel auf der Tanzfläche des Alten Casinos am Sauerlandpark nicht ganz verstehen – die Rede ist von den Kopfhörern, die beim „SilentGarten“ die entscheidende Rolle spielten. Zum ersten Mal hat der Sauerlandpark am Samstag eine sogenannte Kopfhörer-Party veranstaltet. Den Gästen war der Spaß dabei anzusehen.

Tanzen in der Stille, auch bekannt als Kopfhörerpartys, liegen total im Trend – auch im Sauerlandpark. Wo sonst im Sommer lautes Treiben auf Kinderspielplätzen herrscht, war es diesmal ungewöhnlich still, der Stimmung tat dies aber keinesfalls einen Abbruch – ganz im Gegenteil. Über 150 Eintrittskarten waren im Vorfeld der Premiere verkauft worden, nach und nach füllte sich dann ab 22 Uhr die Location.

Rot, Grün, Blau stehen für Techno, Charts und Schlager

Während die drei Discjockeys auf der Bühne Vollgas gaben, bewegten sich die Besucher zu völlig unterschiedlichen Musikstilen auf der Tanzfläche. Ihre Ohren leuchteten aufgrund der blinkenden Kopfhörer dabei mal grün, mal rot oder mal blau. Die Farbe zeigte die jeweilige Stilrichtung an. Die Partybesucher konnten bei den ausgeliehenen Kopfhörern zwischen den verschiedenen Kanälen wählen. Rot stand dabei für Elektro, Techno und House, während auf dem blauen Kanal Charthits und Klassiker der 90er liefen. Wer Schlager mag, der wählte einfach den grünen Kanal.

Mittels Regler konnte spontan zwischen den Kanälen variiert und auch die Lautstärke selbst bestimmt werden. Jeder konnte somit genau die Musik in der Lautstärke hören, wie er oder sie es mochte. Eines vereinte aber alle Partygäste, keiner blieb steif in der Ecke stehen. Je nach Beat wurde getanzt.

Alte und junge Gäste tanzen zusammen

Viele der Besucher kannten das Konzept einer Party ohne laute Musik vorab nicht, ließen sich aber positiv überraschen. Gerade zu mehreren und nach dem einen oder anderen Gläschen wurde die Stimmung ausgelassener. Und es dauerte auch gar nicht lange bis die ersten lautstark mitsangen und sich bei der Lichtshow in Ekstase tanzten.

Mit elektronischer Musik, Techno und House begeisterte Eddi Weekly die Kopfhörerträger, die wild abtanzten. Einen bunten Mix aus den aktuellen Charts und Partyhits vergangener Jahrzehnte lieferte indes der Unnaer DJ Andy Müller, der die Stimmung auch zum Kochen brachte. Schlager sind nicht nur etwas für alte Leute, das bewies Schlager DJ Stefan Crown mit seinem über Jahre gesammelten Gespür.

Dank Kopfhörer feierten alle Fans unterschiedlicher Musikrichtungen gemeinsam auf einer Party und das ist schließlich das Schönste. Und der Spaß kannte keine Grenzen beim Alter. Jung und Alt feierten ausgelassen zusammen bis in die Morgenstunden hinein. Über zu laute Musik konnte sich dabei gewiss keiner beschweren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben