Sundwig

Zeppelincenter in Hemer nur noch Schutt und Asche

Die Abrissarbeiten am Zeppelincenter haben begonnen

Die Abrissarbeiten am Zeppelincenter haben begonnen

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.  In Hemer-Sundwig wird derzeit das Zeppelincenter dem Erdboden gleich gemacht. Dort entstehen 52 barrierefreie Wohnungen.

Vom alten Zeppelincenter ist kaum noch was zu sehen, der städtische Schandfleck im Ortsteil Hemer-Sundwig wird in diesen Tagen dem Erdboden gleich gemacht. Vor Ort hat sich am Dienstag Bürgermeister Christian Schweitzer mit Etienne Courtens und John Utens (beide Agate Investments), der Architektin Christine Wunderlich und Ricardo Hogenkamp von der Firma Wijko Bau an der Zepplinstraße getroffen, um sich gemeinsam die große Baustelle anzusehen.

Städtebauliche Herausforderung

„Wir freuen uns sehr, dass es weitergeht. Das Zeppelincenter gehörte nicht zu den schönsten Ecken in unserer Stadt, und dies war durchaus eine städtebauliche Herausforderung“, sagte Christian Schweitzer. Wo derzeit zwei große Bagger neugierige Blicke auf sich ziehen, sollen nach einer Bauzeit von 18 Monaten die ersten beiden von drei Gebäuden stehen. Insgesamt werden an dieser Stelle 52 barrierefreie Wohnungen entstehen, das ganze in zwei Bauabschnitten. Dazu kommen 52 Parkplätze.

Abbrucharbeiten laufen

Die Abbrucharbeiten werden insgesamt acht Wochen dauern, so dass man Ende Oktober bereits mit der Baugrube beginnen kann. Ricardo Hogenkamp betont, dass die Wohnungen „energietechnisch top“ seien. So wird nicht mit Gas geheizt, sondern alle Einheiten mit Wärmepumpen ausgestattet.

Dreigeschossige Wohngebäude

Die Wohngebäude werden dreigeschossig sein, die Größe der Wohnungen variiert zwischen 50 und 90 Quadratmetern. Nur die notwendige Fläche für Gebäude und Stellplätze wird versiegelt; die übrige Fläche wird als unversiegelte Grundstücksfläche festgesetzt, die gärtnerisch bepflanzt und gepflegt wird. Belange des Klimaschutzes und der Klimaanpassung werden berücksichtigt. Die Dächer der Gebäude werden begrünt.

Wer sich für die Wohnungen (Kauf und Miete) interessiert, kann sich per Mail (verwaltung@agate-investments.com) melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER