Adventskonzert

Zurücklehnen und Musik genießen

Der Orctesterverein lädt zum Adventskonzert ein.

Foto: Ralf Engel

Der Orctesterverein lädt zum Adventskonzert ein. Foto: Ralf Engel

Hemer.   Das Adventskonzert des Orchestervereins findet am Sonntag, 17. Dezember, im Grohe-Forum statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aus ungezählten Hemeraner Kalendern ist dieser Termin nicht wegzudenken. An einem Sonntagnachmittag im Advent reserviert man sich einige Stunden für ein Konzert, das fast so sehr zu Weihnachten gehört wie Spekulatius, Tannengrün und Kerzen. In diesem Jahr müssen sich Interessierte den dritten Adventssonntag, 17. Dezember, vormerken, wenn sie das Adventskonzert des Orchestervereins im Grohe-Forum miterleben möchten.

„Wer traditionelle Weihnachtsmusik mag, die von hervorragenden Künstlern mal unverwechselbar, mal swingend neu interpretiert wird, der darf unseren Konzertnachmittag keinesfalls verpassen“, empfiehlt Martin Niedzwiecki, dem die Gesamtleitung des Konzertes obliegt. Er weiß, wie wichtig es ist, Möglichkeiten zu finden, gerade in den stressigen Tagen vor dem Fest auch mal abzuschalten und sich auf die wesentlichen Dinge der Vorweihnachtszeit zu konzentrieren. Auch dazu will das traditionelle Weihnachtskonzert seinen Beitrag leisten.

„amante della musica“ und „Allwood“ als Verstärkung

Eröffnet wird der Konzertnachmittag von Birgit Maiworm und dem Musikschule-Ensemble „Allwood“. Das 2015 gegründete Holzbläser-Ensemble hat sich enorm weiterentwickelt, verfügt mittlerweile über ein umfangreiches Repertoire, insbesondere auch an weihnachtlichen Klängen.

Weiterer musikalischer Gast, der gemeinsam mit dem Orchesterverein auftreten wird, ist der Mendener Chor „amante della musica“. „Wir sind sehr stolz, einen so herausragenden, fünffachen nordrhein-westfälischen Meisterchor für unseren Konzertnachmittag gewonnen zu haben“, freut sich Martin Niedzwiecki. Mit 42 aktiven Sängerinnen und Sängern bietet „amante della musica“ weihnachtliche und weltliche Songs auf hohem Niveau. Chorleiter Stefan Risse, und seine Mitstreiter werden aber nicht nur deutsche Volks- und Weihnachtslieder erklingen lassen, sondern auch einige der schönsten neuzeitlichen Songs wie „Oh Holy Night“ oder „A Christmas Lullaby“.

Selbstverständlich wird der Orchesterverein aber auch allein bekannte und beliebte weihnachtliche klassische und beswingte Stücke präsentieren. Unterstützt wird er dabei von der jungen Sopranistin Lydia Streiter, die das berühmte „Pie Jesu“von Andrew Lloyd Webber oder „Oh Mio Babbino Caro“ (Oh, mein geliebter Vater) aus der Oper „Gianni Schicchi“ von Giacomo Puccini singen wird.

Das Foyer des Grohe-Forums öffnet am 17. Dezember bereits um 15 Uhr. Zur Begrüßung bietet der Verein „Iss Mit“ Kaffee, Kuchen, Glühwein und einen kleinen Imbiss an. Im Saal selbst können alle Besucherinnen und Besucher ab 16.15 Uhr Platz nehmen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik