Klimaschutz

Rotaract für Wetter und Herdecke pflanzt kräftig fürs Klima

Ein Bild der Aktion von 2013: Rotaract Witten-Wetter-Herdecke und Lokale Agendas hatten mit gemacht bei der Aktion Plant für the Planet.

Ein Bild der Aktion von 2013: Rotaract Witten-Wetter-Herdecke und Lokale Agendas hatten mit gemacht bei der Aktion Plant für the Planet.

Foto: Klaus Görzel / WP

Herdecke/Wetter/Witten.  Nachwuchsorganisation von Rotary in Wetter und Herdecke will Jungen und Mädchen zu „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“ machen.

Das Clubjahr bei Rotaract, dem Nachwuchs auch des Rotary Clubs Wetter-Her­decke Ruhrtal, geht von Juli bis Juni. Im aktuellen Zeitraum liegt der Fokus des Clubs auf der Unterstützung der Organisation „Plant-for-the-Planet“, so der Präsident des Rotaract Clubs Witten-Wetter-Ruhrtal, Tobias Oelfke.

Plant-for-the-Planet ist eine Kinder- und Jugendinitiative, die sich zum Zeil gesetzt hat, bei Kindern und Erwachsenen ein Bewusstsein für globale Gerechtigkeit und den Klimawandel zu schaffen. Diesem soll insbesondere mit Baumpflanzaktionen entgegengewirkt werden. „Eine tolle Sache, die wir schon seit Jahren gerne unterstützen“, sagt Oelfke. So hat der Club mit Partnern zusammen beispielsweise im Clubjahr 2013/14 bereits 1000 Bäume in der Region gepflanzt.

In diesem Jahr sollen Baumpflanzaktionen in der Umgebung durchgeführt werden, eine internationale Pflanzaktion in Mexiko unterstützt und eine Akademie für Schülerinnen und Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren durchgeführt werden, um diesen die Wichtigkeit der Bäume für das Klimasystem näher zu bringen und sie zu „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“ auszubilden.

„Witten hat eine starke Fridays-for-future-Gemeinschaft, und der Umweltmarkt in Wetter hat im letzten Jahr wieder gezeigt, dass auch in Wetter das Interesse an den Themen groß ist. Wir bauen auf dieses Interesse“, so Aaron Zellmann, ebenfalls Mitglied des Rotaract Clubs Witten-Wetter-Ruhrtal.

„Klimagerechtigkeit ist das Thema des Jahres, und es passt noch dazu zu den 17 SDGs, den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, denen sich Rotaract Deutschland in diesem Jahr verschrieben hat. Da wollen wir unseren Teil beitragen und auch andere um Unterstützung bitten“, ergänzt Clubpräsidentin Sarah Hammermeister: „Uns mit Bäumen zu beschäftigen und auch andere zum Nachdenken anzuregen erscheint uns ein sinnvoller Weg, um die Themen Umweltschutz, Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit zu bewegen. Bäume verschönern die Landschaft und leisten noch dazu einen sehr großen Beitrag zum Umweltschutz. Wir hoffen, dass das viele Menschen nachvollziehen können und unser Vorhaben unterstützen.“

Jede Spende wird verdoppelt

Gemeinsam mit anderen Service-Clubs aus Wetter und Witten, den Rotary Clubs Witten, Witten-Hohenstein, den Lions-Clubs Witten-Mark und Rebecca-Hanf und dem Innerwheel Club Witten-Wetter, ruft der Rotaract Club nun zu Spenden für die Projekte und die Organisation Plant-for-the-Planet auf.

„Jeder gespendete Euro der Bevölkerung wird durch die mitwirkenden Service-Clubs verdoppelt, zumindest bis zu einer Spendensumme von 3000 Euro“, verspricht Oelfke. „Wir wollen ja nicht nur andere aufrufen, sondern auch selbst was tun!“

Am Samstag ist Vorbeikommen bei den Rotaractern möglich beim PubQuiz zum Thema „Disney“ im „Alten Fritz“ in Witten um 19 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben