Fahndung

Ausweise gefälscht – Herner Polizei fahndet nach Betrüger

Die Kripo Bochum bittet um Zeugenhinweise.

Die Kripo Bochum bittet um Zeugenhinweise.

Foto: Westfalenpost

Die Polizei sucht mit zwei öffentlichen Fotos nach einem Mann. Er soll mit falschen Pässen fünfstellige Beträge abgehoben haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach einem mutmaßlichen Betrüger, der in Bochum, Herne und Düsseldorf zweimal mit gefälschten Ausweisdokumenten vorgegangen ist. Der Mann legte laut Polizei am 11. Juli 2018 in einer Bochumer Bankfiliale an der Herner Straße 100 einen ausländischen Ausweis vor und hob unberechtigterweise einen fünfstelligen Geldbetrag ab. In einem Düsseldorfer Geschäft kaufte er hochwertige Kleidungsstücke, schloss im Internet einen Handyvertrag ab und bestellte ein hochwertiges Handy. Dabei gab sich der abgebildete Mann mit gefälschtem Ausweis als eine andere Person aus.

Wenige Tage später, am 19. Juli 2018, ging der Mann mit derselben Masche vor. In einer Herner Sparkassenfiliale, Edmund-Weber-Straße 201, erlangte er wiederum einen fünfstelligen Geldbetrag. Und wieder kaufte er in demselben Düsseldorfer Geschäft Kleidung und bestellte im Internet ein Handy mitsamt eines Vertrages. Hierbei benutzte er wiederum andere Personaldaten als im ersten Fall.

Hinweise nimmt das Bochumer Betrugskommissariat unter 0234/909-4605 oder außerhalb der Geschäftszeit unter -4441 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben