Newsblog

Corona: Herner Newsblog – 78 Herner bisher positiv getestet

Die Coronavirus-Pandemie weitet sich aus (Symbolbild). Hier fassen wir die wichtigsten Meldung aus Herne zusammen.

Die Coronavirus-Pandemie weitet sich aus (Symbolbild). Hier fassen wir die wichtigsten Meldung aus Herne zusammen.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Herne.  Die Coronavirus-Pandemie weitet sich aus. Hier lesen Sie die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in Herne in unserem Newsblog.

Die Coronavirus-Pandemie weitet sich aus. Hier lesen Sie die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in Herne in unserem Newsblog.

Das Wichtigste in Kürze

  • 78 MENSCHEN POSITIV GETESTET
  • AUTOKINO ERÖFFNET IN HERNE
  • ATEMSCHUTZMASKEN AUS CHINA SIND AUF DEM WEG NACH HERNE

Coronavirus-Epidemie in Herne -

ALLE MELDUNGEN IN DER ÜBERSICHT:

Dienstag, 7. April

16.00 Uhr: Insgesamt wurden laut Stadt bisher 78 Menschen in Herne positiv auf Covid-19 getestet. Davon gelten 43 wieder als genesen.

14.15 Uhr: Auch in Herne erkranken mehr Männer als Frauen an Corona: Unter den bisher 72 Infizierten sind 42 männlich und 30 weiblich. Am stärksten betroffen ist die Gruppe der 35- bis 59-Jährigen (34 Fälle). Und: Bisher sind nur zwei Menschen erkrankt, die älter als 80 sind.

13.30 Uhr: Das Unternehmen LMV Veranstaltungen teilt mit, dass es ein Autokino in Herne veranstalten wird. Auf dem Parkplatz an der Eishalle fänden rund 130 Fahrzeuge Platz. Die erste Vorstellung beginne schon am Karfreitag.

12.05 Uhr: Die vier Bezirksbürgermeister gratulieren hochbetagten Geburtstagskindern jetzt telefonisch. Wer in diesen Tagen 90 oder 95 Jahre alt wird, darf mit einem Anruf von Dieter Brüggemann (Herne-Mitte), Mathias Grunert (Sodingen), Ulrich Koch (Wanne) oder Martin Kortmann (Eickel) rechnen.

10.50 Uhr: Luzhou hat dem Herner Oberbürgermeister mitgeteilt, dass Tausende Atemschutzmasken auf dem Weg nach Herne sind. Damit erwidert die chinesische Partnerstadt die Hilfe, die Herne Anfang Februar geleistet hat. Wenn die Masken in Herne angekommen sind, sollen sie im Gesundheitsbereich verteilt werden.

Montag, 6. April

17.40 Uhr: Bei insgesamt 72 Personen in Herne ist Covid-19 inzwischen nachgewiesen worden, teilt die Stadt mit. 38 von ihnen seien schon wieder gesund. Damit sind laut Stadt inzwischen mehr Menschen wieder genesen, als derzeit akut erkrankt sind.

16.20 Uhr: Fast alle Hernerinnen und Herner haben sich am Wochenende an die Abstandsregeln gehalten, teilt die Stadt Herne mit. Lediglich auf den Spielplätzen habe man einige Kinder und Jugendliche daran erinnert, dass die Anlagen derzeit gesperrt sind.

An den Ostertagen von Karfreitag, 10. April, bis Ostermontag, 13. April, wird die ärztliche Versorgung durch den ärztlichen Notdienst bzw. die Notfallpraxis am EvK an der Wiescherstraße sichergestellt. Der ärztliche Notdienst ist unter 116 117 zu erreichen. Die Herner Krankenhäuser seien in vollem Umfang leistungsfähig und einsatzbereit, berichtet die Stadt und appelliert an Patienten, in einem medizinischen Notfall wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder anderen ernst zunehmenden gesundheitlichen Problemen die Notaufnahmen der Krankenhäuser aufzusuchen, beziehungsweise den Rettungsdienst zu rufen. Gefährlich sei es, aus Angst vor Ansteckung mit Covid-19 auf eine Notfallversorgung zu verzichten.​

10.00 Uhr: Der Prinzipal des Mondpalasts von Wanne-Eickel will mit Videobotschaften die Kasse seines momentan coronabedingt geschlossenen Theaters aufbessern. Christian Stratmann verschickt auf Bestellung für zehn Euro persönliche Glückwünsche. Ausnahme: Schlussmachen kostet 50 Euro.

9.50 Uhr: Dank zahlreicher Spielespenden kann das Herner Spielezentrum weitere Spielepakete verschenken. Sie werden verlost und noch vor Ostern verteilt. Das Herner Spielezentrum will 200 weitere Spielepakete packen und sie unter den 900 bisher nicht berücksichtigten Familien verlosen. Eigentlich wäre die Verschenk-Aktion am Freitag mit der Vergabe der letzten Spielepakete beendet gewesen. Doch dank weiterer Spielespenden, auch aus den Nachbarstädten, und einiger aussortierter Spiele aus den eigenen Beständen wird die erfolgreiche Aktion jetzt fortgesetzt.

Coronavirus in Herne: Das ist in den vergangenen Wochen passiert

Schließung von Spielplätzen und Geschäften, neue Verordnungen, fehlende Schutzmasken – was sich in den vergangenen Wochen zum Coronavirus in Herne getan hat – hier geht’s zum Überblick:

corona in herne- die entwicklung in der vergangenen woche
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben