Politik

Herner CDU-Fraktion will über „Umweltspuren“ diskutieren

Die erste Umweltspur Düsseldorfs wurde im April diesen Jahres eingerichtet.

Die erste Umweltspur Düsseldorfs wurde im April diesen Jahres eingerichtet.

Foto: Kai Kitschenberg / FunkeFotoServices

Herne.  Die Herner CDU-Ratsfraktion will im Umweltausschuss über mögliche „Umweltspuren“ diskutieren. Anwohner der Bochumer Straße melden Bedarf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die CDU-Ratsfraktion will das Thema „Umweltspuren“ in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses diskutieren. Anlass ist die Einrichtung von Umweltspuren in mehreren NRW-Städten. Jetzt hätten unter anderem auch Anwohner der Bochumer Straße in Herne Bedarf angemeldet, um die Wohn- und Quartiers-Qualität vor Ort zu steigern, so die Union.

Die CDU erstellt einen Fragenkatalog für die Verwaltung

Aus diesem Grund bittet die CDU die Verwaltung um die Beantwortung mehrerer Fragen: Liegen der Herner Stadtverwaltung Erkenntnisse aus den Erfahrungen anderer Städte mit Umweltspuren vor? Wie bewertet die Verwaltung grundsätzlich die Einrichtung von Umweltspuren?

Die Union will außerdem wissen: Wurde bereits von der Verwaltung geprüft, welche Straßen in Herne grundsätzlich für die Einrichtung von Umweltspuren (z.B. Bochumer Straße) in Frage kämen? Und: Plant die Verwaltung die Einrichtung von Umweltspuren in Herne? Wenn ja, welche Straßen würde dies betreffen? Der Ausschuss für Umweltschutz tagt am 25. September.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben