Preis

Herner Stadtwerke werden für Klimaviertel ausgezeichnet

Mit dem Konzept des Klimaviertels haben die Stadtwerke Silber beim Stadtwerke Award gewonnen.

Mit dem Konzept des Klimaviertels haben die Stadtwerke Silber beim Stadtwerke Award gewonnen.

Foto: Stadtwerke

Herne.  Die Herner Stadtwerke sind für das Konzept des Klimaviertels Sodingen mit dem Stadtwerke Award in Silber ausgezeichnet worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stadtwerke Herne haben den Stadtwerke-Award in Silber gewonnen. Der Preis wird vergeben vom Verband der Kommunalen Unternehmen, der Zeitung für Kommunale Wirtschaft und das Energieversorgungsunternehmen Trianel.

Ausgezeichnet wurden die Stadtwerke für das Konzept des Klimaviertels Sodingen. Dort verwirklichen die Stadtwerke diverse Energiekonzepte für klimaneutrales Wohnen, werten deren Alltagstauglichkeit und energiewirtschaftlichen Nutzen aus und entwickeln daraus neue Dienstleistungen für den nachhaltigen Wohnungsbau.

Mit dem Klimaviertel demonstrieren die Stadtwerke Herne ihre Leistungsfähigkeit beim Aufbau regenerativer Energiekonzepte in Wohngebieten und erweitern ihr Leistungsspektrum als Energieexperte und nachhaltig ausgerichteter Versorger, heißt es in der Begründung. „In Herne entsteht mehr als nur ein Klimaviertel, sondern eine Leistungsschau für die Möglichkeiten von Stadtwerken Klimaschutz aktiv voranzutreiben. Hier überzeugt die Vielzahl der Ansätze, mit denen das umweltgerechte Leben in der Stadt in Zukunft möglich ist“, so Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung von Trianel.

Die Stadtwerke Herne versorgten ihre Kunden nicht nur mit Energie – sie böten geschlossene Energie-, Wohn- und Mobilitätskonzepte an. Damit lebten sie ein neues, ganzheitliches Verständnis von Daseinsvorsorge.

Der Preis wurde am Dienstagabend in Kassel verliehen, insgesamt hatten sich 30 Stadtwerke beworben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben