Anfrage

Piraten: Besucher müssen vor Ämtern in Wanne lange warten

Vor dem WEZ bilden sich häufig Schlangen, sagen die Piraten.

Vor dem WEZ bilden sich häufig Schlangen, sagen die Piraten.

Foto: Ralph Bodemer / Archiv

Herne.  Die Piraten schlagen Alarm: Vor zwei Ämtern in Wanne-Eickel müssten Besucher vor den Öffnungszeiten lange im Freien warten. Darum geht es.

Vor den Öffnungszeiten des Sozial- und des Ausländeramts im Wanner WEZ müssen Besucher morgens, aber auch am Nachmittag lange Zeit im Freien warten, zum Teil über eine Stunde, kritisieren die Piraten in der Bezirksvertretung Wanne. Würden die Türen dann geöffnet, komme es bei Menschen, die zur Ausländerbehörde wollten, zu regelrechten Wettrennen über die Treppen, um unter den ersten zu sein.

Piraten-Bezirksverordneter Günter Nierstenhöfer berichtet, dass Sicherheitsdienste die Wartenden zurückhalten müssten, weil niemand vor den Öffnungszeiten ins Gebäude dürfe. Je nach Wetterlage sei das für Ältere und Kranke schwierig, weil es keine Sitzgelegenheiten gebe.

Anfrage für die Bezirksvertretung Wanne

Nierstenhöfer möchte von der Stadt wissen, warum Besucher vor den Öffnungszeiten nicht in den Wartebereichen warten dürfen und warum etwa in der Ausländerbehörde keine Automaten aufgestellt sind, damit Besucher Nummern ziehen könnten: „Ältere Menschen, Behinderte oder Erwachsene mit Kinderwagen haben das Nachsehen und müssen warten, obwohl sie möglicherweise zuerst vor dem Eingang ankamen“, so der Pirat.

Das Thema, so seine Bitte, soll bei der Sitzung der Bezirksvertretung Wanne am Dienstag, 25. Juni, um 16 Uhr (Rathaus Wanne, Rathausstraße) thematisiert werden. Dann soll auch die Anfrage beantwortet werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben