Jugendkultur

Pottporus Herne: Hip-Hop-Kurse für Kinder starten wieder

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Dozentinnen und Dozenten der Herner Hip-Hop-Akademie: Mel, Will, Jacky, Siryel und Julian (v.l.).

Die Dozentinnen und Dozenten der Herner Hip-Hop-Akademie: Mel, Will, Jacky, Siryel und Julian (v.l.).

Foto: Young-Soo Chang / herneMAG

Herne.  Das Junge Pottporus Herne startet unter neuer Leitung wieder mit Hip-Hop-Kursen. Auch mehr digitale Angebote soll es geben. Das ist das Programm.

Nach langer Pause nimmt das Junge Pottporus im Oktober wieder seine Arbeit auf: Auf dem Programm stehen digitale Angebote, ein kostenloses Tanzwochenende am 16. und 17. Oktober und die Wiedereröffnung der Hip-Hop-Akademie nach den Herbstferien. Neue Leiterin des Jugendbereichs ist Jacqueline Neuenhausen. Die Tänzerin, Tanz-Dozentin und Studentin der Medien- und Kulturwissenschaft ergänzt das Pottporus-Team seit August 2021.

Seit März 2020 war die Hip-Hop-Akademie geschlossen ist. Nun wolle man wieder durchstarten, heißt es in einer Mitteilung des Pottporus. Möglich gemacht werde das durch Mittel des Programms „KULTUR.GEMEINSCHAFTEN“, das durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und die Kulturstiftung der Länder gefördert wird.

Herner Pottporus will digitales Angebot erweitern

Einen ersten Vorgeschmack auf die digitale Neuaufstellung sollen Social-Media-Videos rund um das neue Dozenten-Team geben, die der produziert hat. Außerdem sei ein spezieller Online-Bereich auf der Vereinswebsite in Arbeit, kündigte das Junge Pottporus an. Dieser soll das aktuelle Angebot in Zukunft durch Video-Kurse, internationale Zoom-Workshops und weitere Specials erweitern.

Zunächst geht es aber ab Oktober ganz analog in der Hip-Hop-Akademie weiter: Am 16. und 17. Oktober findet ab 14 Uhr ein kostenloses „Dance-Weekend“ im Pottporus-Haus (Dorstener Straße 262) statt. Egal ob Kinder ab 5 Jahre, Beginner, Mittelstufe oder Fortgeschrittene – als Spezial zur Wiedereröffnung sind Interessierte eingeladen, die Kurse in den urbanen Stilen Breaking, HipHop, Dancehall und Krump direkt auszuprobieren und die Dozentinnen und Dozenten kennenzulernen.

In der Herner Hip-Hop-Akademie gilt die 3G-Rege

Bei der Veranstaltung gilt die 3G-Regelung, außerdem ist eine Anmeldung über das Online-Formular auf www.pottporus.de erforderlich. Ab Montag, 25. Oktober, startet die Akademie ihren regulären Betrieb dann mit neuem Kursprogramm. Infos zu Probestunden, Kursinhalten und Vertragsbedingungen gibt es ebenfalls auf der Website.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben