Feuerwehreinsatz

15 Verletzte durch Rauchgase bei Wohnhausbrand in Iserlohn

In dem Mehrfamilienhaus an der Piepenstockstraße 28 brannten ein Kinderwagen und ein Stuhl.

In dem Mehrfamilienhaus an der Piepenstockstraße 28 brannten ein Kinderwagen und ein Stuhl.

Foto: Michael May

Iserlohn.   Bei einem Brand in Iserlohn sind am Freitagmorgen 15 Bewohner durch Rauchgase verletzt worden. Stuhl und Kinderwagen hatten Feuer gefangen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr wurde um 7.13 Uhr über den Einsatz alarmiert. Im Treppenhaus im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses Piepenstockstraße 28 brannten ein Kinderwagen und ein Stuhl. Insgesamt mussten 15 Bewohner in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Iserlohns Feuerwehr-Chef Jörg Döring berichtet im Video von dem Einsatz, bei dem insgesamt 60 Kräfte der Iserlohner Wehr und vom Rettungsdienst aus dem Märkischen Kreis und der Stadt Hagen vor Ort waren.

Feuer an der Piepenstockstraße
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben