Musik

19 erste Preise für Musiknachwuchs

Die Solowertung Gitarre fand in der Musikschule Iserlohn statt, wo auch Jan-Luca Mühlbauer mit 23 Punkten einen hervorragenden 1. Preis errichte. Für eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb ist er aber noch zu jung.

Foto: Michael May

Die Solowertung Gitarre fand in der Musikschule Iserlohn statt, wo auch Jan-Luca Mühlbauer mit 23 Punkten einen hervorragenden 1. Preis errichte. Für eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb ist er aber noch zu jung.

Iserlohn.   Iserlohner Musikschüler haben erneut sehr gut bei „Jugend musiziert“ abgeschnitten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum beliebten Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ traten an den vergangenen drei Wochenenden wieder Tausende Schüler in ganz Deutschland an. 26 Mal stellten sich Iserlohner Schüler der kritischen Bewertung der Jurys. Die verschiedenen Kategorien wurden mit Unterstützung der Sparkasse Iserlohn auch in der städtischen Musikschule an der Gartenstraße gewertet.

Allein 19 erste Preise sind an der Spitze der erfreulichen Bilanz. Zehn dieser jungen Musiker aus Iserlohn erreichten mit der begehrten „Weiterleitung zum Landeswettbewerb“ sogar die Höchststufe aller Teilnehmenden und dürfen Iserlohn im März im Landeswettbewerb in Wuppertal vertreten. Alle weiteren Schüler wurden als zweite Preisträger in der jeweiligen Wertung ausgezeichnet; so liegt Iserlohn wieder einmal weit vorne im Städtevergleich bei Europas größtem Jugendmusikwettbewerb.

Unter den Spitzenreitern waren in diesem Jahr mit vollen 25 Punkten Haruki und Takumi Ebmeyer als Klavierduo, das Duo Jan Ole Ossenkop (Cello) mit Lina Sawlanski (Klavier) und Mia Leonie Hohmann (Blockflöte) herausragend. Jüngste Iserlohner Teilnehmer am Wettbewerb waren Haruki Ebmeyer (sechs Jahre) und Smilla Fingerhut (sieben Jahre), die ebenfalls Bestleistungen erzielte, aber wie alle Schüler der Altersgruppen Ia und Ib für eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb zu jung ist.

Die Ergebnisse Iserlohner Schüler im Einzelnen:

Solowertung Blasinstrumente

Blockflöte (Klasse Uta Kruse): Smilla Fingerhut (Altersgruppe Ia): 24 Punkte, 1. Preis; Ann-Kristin Springer (Altersgruppe III): 19 Punkte, 2. Preis und ihre Klavierbegleiterin Maja Naumann (Altersgruppe II, Klasse U. Kruse): 23 Punkte, 1. Preis; Mia-Leonie Hohmann (Altersgruppe IV, Privatunterricht): 25 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Querflöte (Klasse Anna Hendriksen): Eva Schweitzer (Altersgruppe Ib): 22 Punkte, 1. Preis; Viviene Mandok (Altersgruppe III): 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb; Min-Hie Jung (Altersgruppe IV): 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung.

Fagott (Klasse Tomoko Yano-Ebmeyer): Nicolai Klima (Altersgruppe III): 20 Punkte, 2. Preis.

Trompete (Klasse Martin Schröder): Lennart Müller (Altersgruppe V): 24 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung.

Horn (Klasse Adrian Ebmeyer): Leonie Wüstkamp (Altersgruppe IV): 20 Punkte, 2. Preis; Johanna Bergmann (Altersgruppe V): 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung.

Solowertung Gitarre

(Klasse Nils Schöner­stedt): Jan-Luca Mühlbauer (Altersgruppe Ib): 23 Punkte, 1. Preis (eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb ist erst ab Altersgruppe II möglich); Niklas Springer (Altersgruppe III): 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung.

Ensemblewertung Klavier vierhändig

Altersgruppe Ia: Haruki Aaron Ebmeyer (Klasse Andreas Hering) und Takumi Alexis Ebmeyer (Klasse Aita Sibul): 25 Punkte, 1. Preis.

Altersgruppe Ib: Lena Chiara Strauß und Sarah Katharina Kreft (beide aus der Klasse A. Sibul): 18 Punkte, 2. Preis; Isabell Eisfeld und Lisann Jörgens (beide aus der Klasse Lisa Richter): 17 Punkte, 2. Preis; WuYo Sun (Privatunterricht, mit auswärtigem Klavierpartner): 24 Punkte, 1. Preis.

Altersgruppe IV: Felizian Fingerhut (Klasse A. Hering) und Veronika Kravchenko (privat): 24 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

EnsemblewertungKlavier und ein Streichinstrument

Altersgruppe Ib: Jan Ole Ossenkop (Celloklasse Fabian Reichart) und Lina Sawlanski (Klavierklasse L. Richter): 25 Punkte, 1. Preis.

Altersgruppe II: Fritz Rudolf Neugebauer (Celloklasse F. Reichart) und David Alexander Eisfeld (Klavierklasse L. Richter): 21 Punkte, 1. Preis.

Die Musikschule der Stadt Iserlohn gratuliert allen Schülern und Lehrkräften zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünscht viel Erfolg im Landeswettbewerb Nordrhein-Westfalen im März in Wuppertal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik