Observations 2017

250 Euro für den berühmten „Observe-Batman“

Beste Unterhaltung und viel Geld in der Kasse: Peter Nahum und sein Assistent Michael May machten die Benefiz-Aktion zu einem großen Spaß.

Foto: Max Winkler

Beste Unterhaltung und viel Geld in der Kasse: Peter Nahum und sein Assistent Michael May machten die Benefiz-Aktion zu einem großen Spaß. Foto: Max Winkler

Iserlohn.   Benefiz-Versteigerung mit dem Sotheby’s-Auktionator Peter Nahum war einer der Höhepunkte.

Jede Menge Kunst zum Mitnehmen und noch viel mehr britischen Humor gab es gestern Mittag bei der Print-Auktion in der VHS. Katharina Mayer, Professorin für Fotografie an der BTK Iserlohn, als Partnerin des „Observations“-Festivals hatte die Idee, ausgewählte Drucke – vornehmlich aus dem „Observe“-Kollektiv und von BTK-Studenten, für den guten Zweck zu versteigern. Zu einem Höhepunkt des Wochenendes und einem vollen Erfolg wurde die Benefiz-Aktion dann durch Peter Nahum, Galerist und Kunsthändler aus London, der ehemalige Direktor des Auktionshauses Sotheby’s, der durch die BBC-Sendung „Antiques Roadshow“ eine britische Berühmtheit ist. Was Michael May gar nicht gar nicht wusste, als er ihn vor zwei Jahren in Iserlohn kennen lernte. Für einen Gegenbesuch in London hatte er seinen Namen gegoogelt und verblüfft festgestellt, dass der Mann berühmt ist.

Gestern war Peter Nahum erneut in Iserlohn und schwang bereitwillig den Auktions-Hammer. Rund 3300 Euro kamen dank seiner sensationell-komischen Moderation für rund 30 Bilder in die Kasse. Den höchsten Betrag fuhr mit 250 Euro der berühmte „Batman“ von Marcelo Argolo ein, der als Titelbild der letzten „Observe“-Ausstellung in der Städtischen Galerie in Iserlohn noch bestens in Erinnerung sein dürfte.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik