Alexanderhöhe

Abbrucharbeiten auf der Alexanderhöhe sind gut im Zeitplan

Die Fundamente und die Bodenplatte der ehemaligen Parkhalle sollen in zweieinhalb Wochen komplett verschwunden sein.

Die Fundamente und die Bodenplatte der ehemaligen Parkhalle sollen in zweieinhalb Wochen komplett verschwunden sein.

Foto: Cornelia Merkel

Die Abbrucharbeiten auf der Alexanderhöhe kommen gut voran.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Fundamente und die Bodenplatte der früheren Parkhalle und ihrer Nebengebäude bauen seit Anfang Februar Baggerführer Pascal Bijkerk (im Bild) und seine Kollegen der Firma Lukassen aus Ahaus ab. Auf dem Gelände arbeiten sie mit Baggern, Lkw, Planierraupe, Siebanlage und Brechanlage. Auf der Alexanderhöhe ist der Schotterberg durch die Abbrucharbeiten auf fast zehn Meter angewachsen. Wie berichtet, musste die marode Parkhalle Ende 2017 aus Sicherheitsgründen geschlossen und abgerissen werden. Die Abbruchkosten belaufen sich auf 320.000 Euro. Baggerführer und Kranmaschinist Pascal Bijkerk rechnet damit, dass die Abbruch- und Erdarbeiten auf dem Gelände in zweieinhalb Wochen abgeschlossen werden: „Wir sind gut im Zeitplan.“ Foto: Cornelia Merkel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben