Freizeit

Abkühlung im Schleddenhof noch möglich

Iserlohn.  Training aber schon im Seilerseebad gestartet

30 Grad Celsius heute und morgen dann sogar 33 Grad – bei eher hoch- als spätsommerlichen Temperaturen ist mindestens noch bis morgen eine Abkühlung im Schleddenhof möglich. Ob das Freibad darüber hinaus eventuell noch geöffnet bleibt, hängt auch von der Resonanz an diesen beiden letzten Tagen der Saison ab.

Ansonsten hat der Schleddenhofer Schwimmverein bereits die Weichen für die Wintersaison 2020/21 gestellt. So ist in der vergangenen Woche bereits das Training im Seilerseebad angelaufen ist. Dieses muss jedoch durch Corona-Schutzmaßnahmen bedingt in einer anderen Form als bisher gewohnt stattfinden. Weil das Training nur in Kurssystemen und in festen Gruppen durchgeführt werden darf, müssen sich alle Teilnehmer verbindlich auf der Homepage des Vereins (www.issv.de) anmelden. Dort wird auch Auskunft erteilt, in welchen Schwimmgruppen es freie Plätze gibt oder ob Wartelisten eingerichtet worden sind. Dies gilt sowohl für die Lernangebote für Anfänger- und Fortgeschrittene (nach Seepferdchen, Seeräuber sowie Bronze-, Silber- und Gold-Abzeichen) als auch für die Wettkampfgruppen, für Wasserball und Aquafitness. Alle Kurse und Angebote finden im Rahmen der Startgemeinschaft mit dem SV Iserlohn 95 als SG Wassersport Iserlohn statt. Rückfragen können per E-Mail an schwimmen@issv.de oder info@i95.de gestellt werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.issv.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben