Großbaustelle

Abrissarbeiten über die Webcam verfolgen

Bis tief in die Nacht gingen die Abrissarbeiten an der Sparkasse am teilweise gesperrten Theodor-Heuss-Ring.

Foto: Cornelia Merkel

Bis tief in die Nacht gingen die Abrissarbeiten an der Sparkasse am teilweise gesperrten Theodor-Heuss-Ring. Foto: Cornelia Merkel

Iserlohn.   Die defekte Rolltreppe und die Plattform am Schillerplatz sind in der Nacht zum Samstag abgebaut worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den Nachtschwärmern bot sich in der Nacht zum Samstag am Theodor-Heuss-Ring ein spannendes Schauspiel, als die Abbruch-Firma P&Z mit Lkw, Bagger, Tieflader, acht Handleuten sowie schwerem Gerät die Rolltreppe und die Plattform zum Schillerplatz zum Theodor-Heuss-Ring „abknabberten“. Davor hatten sie den Theodor-Heuss-Ring mit Schotter und Matten abgedeckt – zum Schutz vor den herunterstürzenden Abrissmaterialien.

Bereits in der Woche davor waren der Sparkassen-Balkone zum Theodor-Heuss-Ring abgerissen worden. Statt der veranschlagten zwei Wochen hatte die Baufirma dafür nur eine Woche gebraucht, berichtete Gunther Deichsel, Abteilungsleiter Organisation der Sparkasse vor Ort.

Heute bei Tageslicht werden die Besucher des Schillerplatzes das ganze Abbruch-Ausmaß erkennen können. Wem es derzeit draußen zu kalt ist, der kann das Ganze sogar per der Webcam der Sparkasse im Internet anschauen.

Während der Sperrung des Theodor-Heuss-Rings in Fahrtrichtung Osten, die bis Montag, 12. Fe­bruar, 5 Uhr, andauert (wir berichteten), können Autofahrer von der Brünninghaus-Kreuzung aus auf dem Theodor-Heuss-Ring nur bis zur Einmündung Am Nolten fahren, Marktplatz und B&U-Parkdeck bleiben also erreichbar. Auch ist es möglich, von der Langen Straße aus nach links auf den Theodor-Heuss-Ring abzubiegen. Denn die Sperrung des Theodor-Heuss-Rings Richtung Osten ist an dieser Stelle bereits wieder beendet. In Fahrtrichtung Westen gibt es auf dem Theodor-Heuss-Ring ohnehin keine Einschränkungen für den Verkehr.

Zusätzliches Halteverbotan der Langen Straße

Die Feuerwehr wird während der Sperrung des Theodor-Heuss-Rings bei Einsätzen im östlichen Stadtgebiet zwei Ausweichrouten nutzen. Entweder über Trift und Lange Straße zurück zum Theodor-Heuss-Ring oder über die Altstadt. An der Langen Straße gelten zusätzliche Halteverbote, damit Einsatzkräfte auch wirklich freie Fahrt haben. Hintergrund ist es aber auch, dass die Route Trift/Lange Straße auch von den Bussen der Märkischen Verkehrsgesellschaft genutzt wird, die teilweise mit Gelenkbussen unterwegs ist.

Im Laufe des Freitags wurden die Vorbereitungen der Abrissarbeiten an der Sparkasse immer stärker sichtbar. Wo diese beginnen, am so genannten Vordach über den Einfahrten zum Karstadt-Parkhaus, waren Arbeiter damit beschäftigt, Pflaster und Platten zu entfernen. Bereits seit einigen Tagen wird im Karstadt-Parkhaus gearbeitet, das bis Montagfrüh geschlossen bleibt und dann wieder nutzbar ist – zunächst aber noch eingeschränkt. Bei den Arbeiten im Parkhaus handelt es sich im Wesentlichen um statische Verstärkungen, die aber nicht im Zusammenhang mit dem Rückbau der Sparkasse stehen. An einigen Stellen ist der Zahn der Zeit nicht spurlos an den Bewehrungen vorübergegangen, dort wird zusätzliches Mauerwerk errichtet, teilweise werden auch zusätzliche Unterzüge aus Beton eingebaut.

Großbaustelle durchUmbau der Sparkasse

Auf dem unteren Schillerplatz sind die Stellen, die für die Fernwärmeleitungen der Stadtwerke aufgebrochen worden waren, nur provisorisch mit Asphalt verschlossen worden. Das wird auch so bleiben, berichtete Stadtplanerin Gabriele Bilke. Ein Wiedereinsetzen des Pflasters wäre deutlich teurer gewesen, weil ein Teil hätte ersetzt werden müssen und auch Schneidearbeiten notwendig gewesen wären. Dieser Mehraufwand, so Bilke, wäre nicht zu rechtfertigen gewesen, weil der Bereich für lange Zeit wegen des Sparkassen-Umbaus und weiterer Projekte rund um den Schillerplatz eine Großbaustelle sei und zum Ende der Arbeiten ohnehin auch eine Neugestaltung des Platzes anstehe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik