Iserlohn/Letmathe. 18 von 22 städtischen Schulen in Iserlohn haben eine Hol- und Bringzone. Darum lohnt dennoch ein aufmerksamer Blick.

Die Zahlen klingen beruhigend: 18 von 22 städtischen Schulen in Iserlohn verfügen laut der Verwaltung über eine Hol- und Bringzone, die einerseits das Problem der Eltern-Taxis kanalisieren, andererseits für einen sicheren Fußweg für Schülerinnen und Schüler sorgen sollen. Dennoch sagen Mirko Manzke (1. Vorsitzender) und sein Stellvertreter Dr. Colin Jost von der Stadtschulpflegschaft: „Sichere Schulwege bleiben ein Dauerthema.“