Iserlohn. Weil ein 21-Jähriger mit seiner ehemaligen Freundin stritt, wurde die Polizei verständigt. Die Beamten stellten fest, dass er unter Drogen stand.

Weil sich ein Mann gegen 22 Uhr lautstark mit seiner ehemaligen Freundin stritt, holten Zeugen am Mittwoch die Polizei nach Iserlohn zur Lilienthalstraße. Als die Polizei eintraf, saß der 21-jährige Iserlohner in seinem Auto und wartete vor einer roten Ampel. Weil der junge Mann unter Drogen zu stehen schien und am ganzen Körper zitterte, überprüften die Beamten die Fahrtüchtigkeit.

Mehr aus Iserlohn, Hemer und Letmathe

Dabei verhielt er sich aggressiv und kam den Aufforderungen der Polizisten immer jeweils nur nach mehrfacher Aufforderung nach. Als ihm die Beamten Handfesseln anlegen wollten, wehrte er sich.

Blutprobe abgegeben

Die Polizeibeamten überwältigten ihn und nahmen ihn in Gewahrsam. Auf der Wache nahm ihm ein Arzt eine Blutprobe ab. Die Polizeibeamten fertigten Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.