Auszeichnung

Berufskolleg des Märkischen Kreises ist „Schule der Zukunft“

Das Berufskolleg Iserlohn ist „Schule der Zukunft“. Mit dem Titel würdigt das Land NRW Schulen und Netzwerke für ihren Einsatz zur nachhaltigen Entwicklung. 

Das Berufskolleg Iserlohn ist „Schule der Zukunft“. Mit dem Titel würdigt das Land NRW Schulen und Netzwerke für ihren Einsatz zur nachhaltigen Entwicklung. 

Foto: Privat/Josef Schulte / IKZ

Iserlohn.  Das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn ist für seinen Einsatz für Nachhaltigkeit als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet worden.

Das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn ist „Schule der Zukunft“. Mit dem Titel würdigt das Land NRW Schulen und Netzwerke für ihren Einsatz zur nachhaltigen Entwicklung – ein Schlüssel zu einer lebenswerten Zukunft für kommende Generationen.

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern sowie zwei Lehrkräften nahm Schulleiter Josef Schulte die Auszeichnung entgegen. Die Ehrungsfeier für den Regierungsbezirk Arnsberg fand im Börde-Berufskolleg in Soest statt. NRW-Schulministerin Dorothee Feller informierte sich am Stand des Berufskollegs Iserlohn über die vielfältigen Aktivitäten und Projekte der Schülerinnen und Schüler.

Klimaschutz und Konsum

Die Schule thematisiert unter anderem Zukunftsfragen wie den Klimaschutz, die Energiewende, nachhaltigen Konsum und die internationale Zusammenarbeit im Unterricht und im Schulalltag. Die gute Arbeit und das große Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung würdigte das Land NRW nun mit dem Titel „Schule der Zukunft“.

„In Zeiten, die durch Kriegsschlagzeilen und Nachrichten zu ausufernden Energiepreisen überlagert sind, geraten bedeutende gesellschaftliche Themen wie nachhaltige Lebensweisen und Entwicklungen leider zunehmend in den Hintergrund. Daher ist es umso wichtiger, dass sich Schülerinnen und Schüler in diesen Bereichen engagieren. Wir freuen uns sehr, dass unsere Schule aktiv zur nachhaltigen Entwicklung beiträgt und als ,Schule der Zukunft’ ausgezeichnet worden ist“, sagt Schulleiter Josef Schulte stolz.

Nachhaltigkeit als Leitbild

Für die Auszeichnung als „Schule der Zukunft“ setzen Einrichtungen sogenannte BNE-Aktivitäten (Bildung für nachhaltige Entwicklung) zu ökologischen, ökonomischen, sozialen, politischen und kulturellen Aspekten um und verankern Bildung für nachhaltige Entwicklung schrittweise in ihren Leitbildern und Schulprogrammen. Damit bringen sich die Bildungseinrichtungen auch in die Umsetzung der nordrhein-westfälischen Nachhaltigkeitsstrategie ein.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER