Verkehrsunfall

Am Steuer Bewusstsein verloren und gegen Baum gefahren

Durch den Aufprall auf einen Linienbus wurde das Unfallfahrzeug nach links auf den erhöhten Bordstein geschleudert.

Durch den Aufprall auf einen Linienbus wurde das Unfallfahrzeug nach links auf den erhöhten Bordstein geschleudert.

Foto: Alexander Barth / IKZ

Iserlohn.  Wohl wegen eines Herzinfarktes verlor ein 87-Jähriger Iserlohner am Mittwochnachmittag auf dem Theodor-Heuss-Ring die Kontrolle über sein Auto.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufsehen hat bei Besuchern der Innenstadt am Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall auf dem Theodor-Heuss-Ring erregt: Gegen 14.25 Uhr erlitt nach Polizeiangaben ein 87-jähriger Iserlohner vermutlich einen Herzinfarkt am Steuer seines grauen Opel Crossland, mit dem er Richtung Mendener Straße fuhr. In Höhe der Kaufland-Filiale kam der so außer Kontrolle geratene Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Bus der MVG, der zu diesem Zeitpunkt an der Haltestelle stand.

Beim Aufprall kamen die Insassen glimpflich davon

Von dort wurde der Opel in die andere Richtung geschleudert, geriet auf den erhöhten Bordstein zwischen den Fahrbahnen und krachte frontal in einen Baum, wodurch das Auto zum Stehen kam. Die 82-jährige Beifahrerin erlitt einen Schock, dank der ausgelösten Airbags und vergleichsweise geringer Restgeschwindigkeit kamen beide Insassen bei dem Crash glimpflich davon, der 87-jährige Fahrer blieb allerdings bewusstlos und hatte keinen Puls, Ersthelfer nahmen Wiederbelebungsmaßnahmen vor.

Die beiden Senioren wurden ins Bethanien-Krankenhaus eingeliefert, wo sich der Zustand des 87-Jährigen wenig später stabilisierte. Der Theodor-Heuss-Ring blieb für rund 90 Minuten zumindest teilweise gesperrt, dann wurde das Unfallfahrzeug abgeschleppt. Die Feuerwehr war wegen der Meldung eines nicht ansprechbaren Insassen mit zwei Rüstwagen angerückt. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit 22.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben