Kriminalität

Autos in Wermingsen aufgebrochen

Foto: Michael Kleinrensing

Iserlohn.   Zwei Einbrüche und zwei Autoaufbrüche meldet die Polizei von Freitag und aus der Nacht zu Samstag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Einbrüche und zwei Autoaufbrüche meldet die Polizei von Freitag und aus der Nacht zu Samstag.

So wurden am Freitagnachmittag zwischen 16 und 18 Uhr in Wermingsen zwei geparkte Pkw aufgebrochen. Auf dem kleinen Parkplatz neben dem Restaurant Pavic war bei einem Firmen-Skoda die Seitenscheibe eingeschlagen worden, eine Geldbörse und ein Navigationsgerät wurden gestohlen aus dem Auto entwendet. Allein dabei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Dem Vernehmen nach soll bereits vor etwa zwei Wochen in unmittelbare Nähe, auf der Waldemeistraße, ein geparkter BMW aufgebrochen sein. Auch dabei wurden Geldbörse und „Navi“ entwendet. Die Polizei war am Freitag gegen 17.45 Uh gerade noch bei der Aufnahme des Vorfalls, als sie schon zum nächsten aufgebrochenen Fahrzeug, einem Dacia, weiter musste. Grundsätzlich sei an dieser Stelle noch mal geraten, niemals Wertgegenstände offen im Fahrzeug liegen zu lassen und auch alle nicht eingebauten Navigationsgeräte immer abzunehmen und im Fahrzeug zu verstecken oder besser noch beides gleich mitzunehmen.

Zwischen Donnerstag, 18.30 Uhr, und Freitag, 6.15 Uhr, drangen zudem ein oder mehrere Täter gewaltsam in ein Bürogebäude an der Treppenstraße ein. Sie beschädigten dazu ein Fenster, durchsuchten die Räume und stahlen diverse Elektroartikel und Computerzubehör im Wert von mehreren tausend Euro. In der Nacht zu Samstag hatten sich dann in der Zeit zwischen Mitternacht und 8.30 Uhr am Samstagmorgen Einbrecher eine Gaststätte an der Friedrichstraße als Ziel ausgesucht. Auch hier beschädigten sie ein Fenster, gelangen so in den Gastraum und entwendeten Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an, Hinweise an die Polizei Iserlohn unter Tel. 02371/9199-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik