Polizei

Exhibitionist auf der der Parkbank

Symbolfoto: Die Polizei berichtet über einen Exhibitionisten auf dem Rad- und Fußweg zwischen Stadtbahnhof und Hardtstraße.

Symbolfoto: Die Polizei berichtet über einen Exhibitionisten auf dem Rad- und Fußweg zwischen Stadtbahnhof und Hardtstraße.

Foto: Cornelia Merkel / IKZ

Iserlohn/Letmathe.  Auf der ehemaligen Bahntrasse ist eine junge Frau von einem Exhibitionisten belästigt worden. Außerdem waren Einbrecher unterwegs.

Eine 19-jährige Iserlohnerin ging am Mittwoch gegen 19.15 Uhr über den Rad- und Fußweg auf der ehemaligen Bahntrasse vom Bahnhof in Richtung Hardtstraße. Etwa auf der Hälfte des Weges befinden sich zwei Parkbänke. Dort bemerkte die Geschädigte einen Mann, der in ihre Richtung schaute, berichtet die Polizei. Als die Geschädigte dem sitzenden Mann näher kam, habe die Frau deutlich gesehen, wie sich der Mann sich ihr in schamverletzender Weise zeigte. Die Geschädigte rannte an dem Beschuldigten vorbei. Der Polizei hat sie die folgende Personenbeschreibung mitgeteilt: männliche Person, 30 bis 40 Jahre alt, stämmige Figur, bekleidet mit einer längeren dunklen Winterjacke, zwei große schwarze Plastiktüten als Gepäck.

Außerdem meldet die Polizei mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche.

Bereits am Dienstag gegen 19 Uhr drang ein unbekannter Mann in eine Wohnung am Auerweg ein. Er wurde von einem 16-jährigen Wohnungsinhaber überrascht und flüchtete ohne Beute aus der Wohnung. Es entstand Sachschaden.

Am Hohler Weg waren unbekannte Täter am Mittwoch wenig zimperlich. In der Zeit von 11.30 bis 15 Uhr traten die Unbekannten eine Wohnungstür ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und nahmen Bargeld mit. Es entstand Sachschaden.

Am Mittwoch in der Zeit von 18 bis 20.15 Uhr hebelten unbekannte Einbrecher eine Balkontür eines Hauses an der Südstraße auf. Der oder die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und durchwühlten die Behältnisse. Sie entwendeten Schmuck und hinterließen Sachschaden.

In der Nacht zum Mittwoch versuchten in Letmathe unbekannte Täter durch Aufhebelen einer Terrassentür in ein Haus Am Hangstein zu gelangen. Dieser Versuch schlug fehl, die Terrassentür hielt dem Ansinnen der Täter stand. Auch dort entstand Sachschaden.

Die Polizei verbindet die Meldungen mit dem allgemeinen Hinweis: „Lassen Sie sich kostenlos von der Polizei zum Thema Einbruchschutz beraten!“ Die Fachleute der Kriminalprävention sind erreichbar unter den Rufnummern 02372/9099-5510 oder -5511. Weitere Tipps und Hinweise sind unter www.polizeiberatung.de zu finden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben