Unterschlagung

Langfinger aus Bankfiliale ermittelt

Gelegenheit macht Diebe – ein 25-jähriger Iserlohner konnte der Versuchung offenbar nicht widerstehen.

Gelegenheit macht Diebe – ein 25-jähriger Iserlohner konnte der Versuchung offenbar nicht widerstehen.

Foto: Friso Gentsch/dpa

Iserlohn.  Nach mehrtägiger Öffentlichkeitsfahndung meldet die Polizei einen Erfolg.

Mit einer öffentlichen Fahndung hat die Polizei die Identität eines 25-jährigen Iserlohners ermittelt, der im Mai vergangenen Jahres Geld aus einem Bankautomaten unterschlagen haben soll. Ein Kunde hatte das Geld abheben wollen, doch der Schacht öffnete sich zunächst nicht. Als der Automat die Scheine doch noch ausgab, nachdem der Bankkunde sich bereits abgewendet hatte, griff der 25-Jährige zu. Der Iserlohner muss jetzt mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben