Unfall

BMX-Fahrer am Theodor-Heuss-Ring von Auto erfasst

Beamte vermessen den Unfallort, wo der 40-Jährige über Rot fuhr. Eine Blutprobe des Verunglückten wird jetzt auf Drogen geprüft. 

Beamte vermessen den Unfallort, wo der 40-Jährige über Rot fuhr. Eine Blutprobe des Verunglückten wird jetzt auf Drogen geprüft. 

Foto: Alexander Barth / IKZ

Iserlohn.  Am Freitag ist ein 40-jähriger Iserlohner am Theodor-Heuss-Ring angefahren und schwer verletzt worden. Möglicherweise waren Drogen im Spiel.

Ein Radfahrer ist am Freitagvormittag am Theodor-Heuss-Ring von einem Auto erfasst worden. Der 40-jährige Iserlohner fuhr nach Polizeiangaben um 11.22 Uhr aus der Innenstadt kommend mit seinem BMX-Rad über die Ampel am Unnaer Platz – bei Rot, wie mehrere Zeugen vor Ort bestätigten.

Der Fahrer eines VW Golf, ein 87-jähriger Iserlohner, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste infolgedessen den 40-jährigen Iserlohner. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Straße blieb für die Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Hans-Böckler-Straße etwa eine Stunde lang gesperrt.

Der Radfahrer trug offenbar keinen Helm und war nach dem Unfall zunächst nicht ansprechbar, erklärte Polizeisprecher Marcel Dilling. Es hätten sich Hinweise auf möglichen Drogenkonsum ergeben, daher wurde dem Verunglückten eine Blutprobe entnommen, die jetzt untersucht werden soll.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben