Politik

Christophery und mehr auf der Agenda

Iserlohn.  Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz tagt

Eine umfangreiche Tagesordnung erwartet die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt- und Klimaschutz in ihrer Videokonferenz, die am Donnerstag, 25. Februar, um 17 Uhr beginnt.

Das Altreifenlager in der Iserlohner Altstadt soll ebenso behandelt werden wie ein anonymisiertes Verfahren bei der Abfuhr von Sperrmüll, Elektrogroßgeräten und Grünabfällen, die Einführung eines Mehrwegsystems für „To Go“-Getränkebecher sowie das Amphibienschutzsystem Seilersee.

Ebenso steht der Erhalt und Nachfolgenutzung der Gebäude Obere Mühle 21-29 (ehemals Christophery) auf der Agenda. „Grundsätzlich ist nach den jetzt vorliegenden Untersuchungsergebnissen die Möglichkeit des Erhalts der auf dem Grundstück vorhandenen Gebäude gegeben“, heißt es in der entsprechenden Drucksache. Beim Erhalt müsse in Zusammenarbeit mit einem Statiker ein Konzept zur Gewährleistung der Standsicherheit während des im Innenhof erforderlichen Bodenaushubs und Rückbaus der unterirdischen Anlagen erarbeitet werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben