Neues Königspaar

Die Balkenkater feiern ihren 50. Geburtstag

Torsten Busch und Doris Sprenger (li.) sind das neue Königspaar der Balkenkater. Rechts Prinzgemahlin Beate Busch und Prinzgemahl Michael Sprenger.

Foto: Stefan Drees

Torsten Busch und Doris Sprenger (li.) sind das neue Königspaar der Balkenkater. Rechts Prinzgemahlin Beate Busch und Prinzgemahl Michael Sprenger. Foto: Stefan Drees

Iserlohn.  Torsten Busch und Doris Sprenger sind die Nachfolger von Ralf Löschmann und Dagmar Küchenberg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Balkenkater, ein Zug der 3. IBSV-Kompanie, der es wirklich in sich hat, feiert in diesem Jahr Geburtstag. 50 Jahre ist es mittlerweile her, dass sich die Einheit in der Gaststätte Eckmann an der Wallstraße gegründet hat. Am Samstag bei der traditionellen Bierprobe im Vorfeld des IBSV-Schützenfestes, die in diesem Jahr bei Manfred Peters an der Bismarckstraße stattfand, erinnerte sich Dieter Rademacher, gemeinsam mit Willi Nölle das letzte noch aktive Gründungsmitglied, an diese Zeit.

Der Spaß habe immer im Vordergrund gestanden, sagt Dieter Rademacher. Es gab damals den „Stammtisch Floh“, der regelmäßig bei Eckmann „tagte“. „Einmal hat ein Stammgast zu uns gesagt, wir würden da sitzen wie die Kater auf dem Balken. Bei der Gründung haben wir uns an diesen Spruch erinnert, und der Name Balkenkater war geboren“, berichtet das Gründungsmitglied. Bei einer Bierprobe habe man sich dann spontan entschlossen, dass die Balkenkater auch ein eigenes Königspaar bekommen sollten. Wirtin Meta Eckmann wurde so erste Königin, Klaus Arndt erster König.

Die Bierprobe gibt es ja nun bis heute, und auch die Sache mit dem Königspaar wurde beibehalten. Der „Balkenkönig“ wird aber nicht ausgeschossen, sondern vom Zugführer „ausgeguckt“. Der aktuelle Zugführer Gero Knüppel ist dieser Verpflichtung natürlich wieder nachgekommen, seine Wahl fiel auf Torsten Busch. Der 51-Jährige ist selbstständiger Kaufmann und Mitinhaber der „Wachstube“. Busch ist mit gut drei Jahren Mitgliedschaft noch ein relativ „frischer“ Balkenkater, aber er sei sehr engagiert, wie „Kommunikationsdirektor“ Michael Metz berichtet. Mit der 49-jährigen Doris Sprenger (Reisebüro/Tabakhandel in der Grüne) bekam Busch auch die Wunschkönigin an seine Seite.

Ein kräftiger Schluckaus dem Königsbecher

Das Vorgängerkönigspaar Ralf Löschmann und Dagmar Küchenberg, dem für die einjährige Regentschaft gedankt wurde, übergab die „Herrschaftssymbole“ unter Beifall und Jubel der zahlreichen Gäste im Garten von Manfred Peters an die Nachfolger. Torsten Busch erhielt auch den gut gefüllten Königsbecher und gönnte sich sofort einen kräftigen Schluck. Prinzgemahl ist nun Michael Sprenger, Prinzgemahlin Beate Busch. Der frisch gebackene Balkenkönig Torsten Busch sagte, dass er „stolz und dankbar für das Vertrauen sei, im Jubiläumsjahr König der Balkenkater sein zu dürfen“. Nach dem kurzen und unterhaltsamen offiziellen Teil wurde gegrillt, und ein DJ sorgte zusätzlich für Stimmung.

50 Jahre alt sind die Balkenkater nun also, Nachwuchssorgen gibt es übrigens nicht. Rund 100 Mitglieder zählt der Zug aktuell, der bei Umzügen immer durch die weißen Hemden und die Regenschirme auffällt – und durch notorisch gute Laune sowie das Balkenkater-Lied. Eine lustige Truppe eben . . .

Unterschiedlichsteberufliche Bereiche

Stark geprägt haben die Balkenkater-Geschichte Iserlohner Handwerksmeister, von denen viele immer noch im Zug aktiv sind. Die Mitglieder kommen aber längst aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik