Polizei

Handgreiflichkeiten am Gartenhaus in Iserlohn

Die Polizei musste am Wiesengrund einschreiten.

Die Polizei musste am Wiesengrund einschreiten.

Foto: Kai Kitschenberg

Iserlohn.  Nach angeblich zu lauten Gartenarbeiten kam es laut Polizeibericht am Mittwoch Im Wiesengrund zur körperlichen Auseinandersetzung unter Nachbarn.

Gegen 16 Uhr half eine 62-jährige Frau einer Bekannten bei der Gartenarbeit. Als sie an einem Nachbarzaun Unkraut zupfte, kam der 60-jährige Nachbar aus seinem Haus, schrie sie an, beleidigte und bedrohte die Frau. Ein 36-Jähriger forderte den Aggressor auf, Ruhe zu geben. Darauf kam der mit erhobenem Arm auf ihn zu und habe ihn „am Kragen“ packen wollte. Der 36-Jährige wehrte den Griff ab und traf dabei möglicherweise seinen Gegner. Den hinzu gerufenen Polizeibeamten zeigte der 60-Jährige einen Ausschnitt von Aufnahmen aus seiner Überwachungskamera. Weil er der Polizei nicht die gesamte Aufnahme zeigen wollte, beschlagnahmten die Beamten die Festplatte. Es wurden Anzeigen gefertigt wegen gegenseitiger Körperverletzung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben