Stadtteile

Heiße Rennkisten am Hombruch

Das Iserlohner Team „Flo-Fighter“ mit Pilot Florian Crook geht beim 1. Seifenkistenrennen am Hombrucher Weg an den Start.

Foto: Cornelia Merkel

Das Iserlohner Team „Flo-Fighter“ mit Pilot Florian Crook geht beim 1. Seifenkistenrennen am Hombrucher Weg an den Start. Foto: Cornelia Merkel

Iserlohn.   Im Stadtteil findet Anfang Mai zum ersten Mal ein Seifenkistenrennen statt.

„Dem ersten Iserlohner Seifenkistenrennen am Hombrucher Weg steht nichts mehr im Wege. Polizei und die Stadt haben grünes Licht gegeben.“ Das erklärte Matthias Crook im Beisein der Besucher des Jugendclubs „Mettinger Seifenkistenderby“, die schon vor Weihnachten gemeinsam die Strecke in Augenschein nahmen. Ihr Verein besteht seit 60 Jahren und stellt die meisten Seifenkistenfahrer in Deutschland. In dieser Saison gingen 22 Piloten an den Start, darunter auch der zehnjährige Florian Crook aus Iserlohn. „Die Straße ist schön glatt“, sagt sein Vater, Malermeister Matthias Crook, der mit seinem Sohn die Leidenschaft für Seifenkistenrennen teilt.

„Die Fahrtstrecke beträgt 250 Meter. Es werden noch Sicherheitsvorkehrungen getroffen, die Strecke mit Flatterband abgeteilt“, erklärt Crook Einzelheiten zum Rennen. Hinzu kommen noch die Startrampe und der Zielturm, wo die Zeiten auf die Hundertstel-Sekunde genau gemessen werden. Beim gemeinsamen Mittagessen im Betrieb von Mattias Crook besprechen die Organisatoren die Einzelheiten, die Mettinger sorgen für das Know-How, stellen Rampe und Banden: Am 5. Mai gibt es ein Spaßrennen, und am 6. Mai folgt die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Da rechnen die Veranstalter mit 70 Teilnehmern.

Auch zwei Weltmeister werden erwartet

Erwartet werden die Weltmeister aus dem Verein, Ida Lampe und Dominik Leismann, sowie andere Piloten in verschiedenen Klassen: Junioren von acht bis zwölf Jahre, Senioren von elf bis 21 Jahren, XL-Klasse von 13 bis 18 und Ü-18-Klasse sowie in der Deutsche-Seifenkisten-Derby-Open-Klasse von 8 bis 99. Im Januar soll eine Homepage an den Start gehen. Interessierte könnten sich bei Matthias Crook unter 0173/5701877 melden. „Die Pfadfinder sind schon aktiv, und auch einige Firmen am Hombrucher Weg haben ihr Interesse bekundet. Beim Heide-Hombruch-Stadtteiltreffen hat Crook bereits für die Veranstaltung geworben.

„Seifenkistenrennen ist ein Familiensport“, erklärt Bernwart Tegelmann aus Mettingen. „Die Begeisterung der Kinder im Kreise der Familie zu erleben ist eine tolle Erfahrung. Wann verbringen Familien schon mal den ganzen Tag zusammen?“ Der Vertreter des Jugendclubs Mettinger Seifenkistenderby berichtet von den regelmäßigen Treffen: „Die Fahrer kennen sich seit langem, haben sich bei vielen Rennen regelmäßig gesehen und haben dabei Freundschaften geknüpft.“ Bei den Deutschen Seifenkistenderbys nehmen auch Fahrer teil, die im hohen Alter noch Spaß an solchen Kisten haben, erzählt Franz Tenanbergen aus Mettingen und berichtet von einem 75-jähren Piloten, der in Duisburg mit einem selbstgebauten Mini-VW-Bus an den Start ging. Der sei sogar noch von einem 85-jährigen Fahrer in Osnabrück getoppt worden.

Für den zehnjährigen Florian Crook, ebenfalls Mitglied im Jugendclub Mettingen, war es ein erfolgreiches Rennjahr. Mit seinem „Flo-Fighter“ hatte er im Mai in Lössel in der offenen Klasse den ersten Platz belegt (wie berichtet).

Lokalmatador Florian Crook hat internationale Erfahrung

Dann folgten diverse Rennen in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens. Höhepunkt war die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im österreichischen Spielberg, wo er den sechsten Platz belegte in der Junior-Klasse: „Das war ein cooles Erlebnis“, zeigt sich Florian stolz, der die fünfte Klasse der Realschule am Hemberg besucht. „Das ist schon spitzenmäßig“, lobt sein Papa das Abschneiden seines Sohnes bei der „Soapbox“-WM in Spielberg. Mit seinem flotten Flo-Fighter belegte Florian dann noch bei der Europameisterschaft den siebten Platz, bei den Deutschen Meisterschaften den fünften Platz, und bei den NRW-Meisterschaften platzierte er sich auf Rang zwei.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik