Stromausfall

Hennen und Kalthof ohne Strom

Foto: IKZ

Kalthof.  Ein Kabelfehler zwischen der Umspannanlage Kalthof und einer Trafostation hat am Donnerstag zu einem Stromausfall im Iserlohner Norden geführt.

Das bestätigt Stadtwerke-Sprecher Mike Kowalski auf Anfrage unserer Zeitung. Demnach ist es um 21.15 Uhr zu dem Spannungsabfall gekommen. 24 Minuten später konnte, nachdem die Fehlerlage gesichtet worden war, der Strom umgeleitet werden, sodass ein Großteil der Stromkunden wieder versorgt wurde. Um 23.07 Uhr wurden dann auch die letzten Haushalte wieder zuschaltet.

Warum des zu dem Kabelfehler kam, liegt im Dunkel. Es können aber leichte Erderuptionen ausreichen, um das dicke Zuleitungskabel zu beschädigen und eine Kabelbrand auszulösen. Die Schadstelle ist inzwischen geortet worden, gestern haben die Reparaturarbeiten begonnen, so dass der Strom schnell wieder wie gewohnt fließen kann.

Eine durch den Stromausfall bedingte Störung des Mobilfunknetzes, wie er von betroffenen Kunden unserer Zeitung berichtet wurde, konnte Kowalski nicht bestätigen, da das Mobilnetz nicht in der Zuständigkeit der Stadtwerke liegt. Den Schilderungen unserer Leser zufolge habe sei der Mobilfunk stellenweise ausgefallen, so dass es rund 50 Minuten keine Notruf-Möglichkeit gab.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben