Pandemie

Inzidenz im Märkischen Kreis sinkt auf 41,2

Lesedauer: 3 Minuten
Lediglich fünf Neuinfektionen vermeldet der Kreis.

Lediglich fünf Neuinfektionen vermeldet der Kreis.

Foto: Labor Wahl/Märkischer Kreis

Iserlohn/Märkischer Kreis.  Gesundheitsamt vermeldet fünf Neuinfektionen.

Binnen eines Tages haben sich fünf Coronaverdachtsfälle im Labor bestätigt. Aktuell sind im Märkischen Kreis 343 Männer und Frauen mit dem Virus infiziert. Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts liegt der Inzidenzwert bei 41,2 (Vortag 43,4). In den letzten sieben Tagen haben sich laut Robert-Koch-Institut (RKI) 41,2 Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Aktuell zählt der Märkische Kreis 343 Coronafälle. Die betroffenen Personen dürfen ihr Haus beziehungsweise ihre Wohnung nicht verlassen. Ebenfalls in häuslicher Quarantäne befinden sich 397 Kontaktpersonen.

In den letzten 24 Stunden gingen fünf labor-technisch bestätigte Coronanachweise beim Kreisgesundheitsamt ein. Sie verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Kierspe (+1), Lüdenscheid (+1), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Plettenberg (+1) und Werdohl (+1).

Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 registrierte der Märkische Kreis insgesamt 20.732 Coronanachweise. 19.984 Personen haben die Infektion seitdem überstanden. 405 Einwohner sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. In den Krankenhäusern werden zurzeit noch 32 Covid-19 Patienten behandelt, davon 8 intensivmedizinisch, 5 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 6 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe mit dem Coronavirus infiziert, 6 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. In Schulen sind 20 und in Kitas 4 Coronafälle bekannt. Die Gesundheitsdienste planten für heute 29 PCR-Tests, 27 am Standort Lüdenscheid und 2 an der Abstrichstelle am Seilersee in Iserlohn.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

• Altena: 8 Infizierte, 716 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 25 Tote

• Balve: 1 Infizierter, 365 Gesundete und 1 Kontaktperson und 4 Tote

• Halver: 5 Infizierte, 940 Gesundete, 13 Kontaktpersonen und 13 Tote

• Hemer: 8 Infizierte, 1431 Gesundete, 14 Kontaktpersonen und 27 Tote

• Herscheid: 2 Infizierte, 208 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 4 Tote

• Iserlohn: 59 Infizierte, 4168 Gesundete, 81 Kontaktpersonen und 75 Tote

• Kierspe: 15 Infizierte, 960 Gesundete, 14 Kontaktpersonen und 15 Tote

• Lüdenscheid: 96 Infizierte, 4033 Gesundete, 88 Kontaktpersonen und 75 Tote

• Meinerzhagen: 29 Infizierte, 1469 Gesundete, 28 Kontaktpersonen und 28 Tote

• Menden: 11 Infizierte, 2104 Gesundete, 22 Kontaktpersonen und 54 Tote

• Nachrodt-Wiblingwerde: 6 Infizierte, 291 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 11 Tote

• Neuenrade: 7 Infizierte, 534 Gesundete und 8 Kontaktpersonen und 4 Tote

• Plettenberg: 20 Infizierte, 1362 Gesundete, 17 Kontaktpersonen und 32 Tote

• Schalksmühle: 0 Infizierte, 345 Gesundete, 0 Kontaktpersonen und 6 Tote

• Werdohl: 76 Infizierte, 1058 Gesundete, 95 Kontaktpersonen und 32 Tote

Wie der Kreis noch mitteilt, könnten sich während der Kontaktermittlung beispielsweise in Bezug auf Wohnorte Änderungen ergeben. Diese Fälle würden rückwirkend in der Meldung an das LZG angepasst, sodass die Anzahl der Neuinfizierten alleine anhand der Berechnung aus der Anzahl der Infizierten, der Genesenen und der Verstorbenen nicht erfolgen könne.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben