Verkehr

Iserlohn: Barendorfer Straße ab 12. Dezember teilgesperrt

Die Barendorfer Straße (B 233) in Iserlohn wird ab dem 12. Dezember für etwa zehn Tage gesperrt.

Die Barendorfer Straße (B 233) in Iserlohn wird ab dem 12. Dezember für etwa zehn Tage gesperrt.

Foto: Hendrik Schulz / WP

Iserlohn.  Die Barendorfer Straße (B233) in Iserlohn wird ab dem 12. Dezember halbseitig gesperrt. Was dort gemacht wird und wie lange die Sperrung dauert.

Wegen Gehölzpflegearbeiten wird ab Montag, 12. Dezember, die Barendorfer Straße in Iserlohn (B 233) halbseitig gesperrt. Das teilt der Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer (SIH) jetzt mit. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 22. Dezember andauern.

Der SIH hat bereits mit Winterpflegeschnitten im südlichen Bereich des Gewerbegebietes Kalthof-Zollhaus begonnen. Diese beeinträchtigen den Straßenverkehr nicht. Eine halbseitige Straßensperrung wird erst im Anschluss erforderlich, wenn verschiedene Gehölze an der westlichen Seite der Barendorfer Straße (B233; Hausnummer 5 bis Einmündung Köbbingser Mühle) auf einer Länge von rund 400 Metern durchgepflegt werden.

+++ Lesen Sie auch:So punktet das Weihnachtliche Barendorf+++

Geplant ist, den Verkehr ab Montag, 12. Dezember, per Baustellenampel zu regeln, wobei die Wanderbaustelle in 100-Meter-Abschnitten voranrücken wird. Der SIH bittet um Verständnis für die bis Donnerstag, 22. Dezember, andauernde Maßnahme, die einerseits der Verkehrssicherheit dient, aber auch die Gehölzentwicklung durch zusätzlichen Lichteinfall fördert.

+++ Lesen Sie auch: Nachrichten ausIserlohn+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn