Versorgung

Iserlohn: Das ist der Grund für den Stromausfall am Sonntag

Auch die Feuerwehr musste wegen des Stromausfalls ausrücken.

Auch die Feuerwehr musste wegen des Stromausfalls ausrücken.

Foto: IKZ

Iserlohn.  Betroffen waren Gerlingsen, Heide und Hombruch. Auch die Feuerwehr musste ausrücken - aus diesem Grund.

In Iserlohn ist es am Sonntagabend zu einem größeren Stromausfall gekommen. Betroffen waren Kalthof, Gerlingsen, Hombruch und Iserlohner Heide. Die erste Meldung war bei den Stadtwerken um 19.09 Uhr eingegangen. Gegen 20.35 Uhr war die Stromversorgung wieder hergestellt.

Laut Niels Kirchner, Leiter Störungsdienst bei den Stadtwerken, waren die Ursache zwei Leistungsschalter, die wegen zweier Kabelfehler ausgelöst hatten. Die Schalter wirken stark vereinfacht ausgedrückt wie Sicherungen, die bei Störungen Schlimmeres verhindern sollen. Wie viele Haushalte betroffen waren, ist unklar, es dürften aber hunderte gewesen sein.

In der Barbarastraße hatten in einen Hochhaus als Folge des Stromausfalls zwei Brandmelder ausgelöst, weshalb die Feuerwehr anrücken musste. In der Bremsheide hatte nach dem Ausfall ein Notstromaggregat Dieseldämpfe freigesetzt. Bewohner hatten auch hier die Feuerwehr alarmiert, die darum jedes Stockwerk im Gebäude zur Sicherheit kontrollierte.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben