Blaulicht

Iserlohn: Streit an Tankstelle an Mendener Straße eskaliert

Ein Streit an einer Tankstelle an der Mendener Straße in Iserlohn ist eskaliert.

Ein Streit an einer Tankstelle an der Mendener Straße in Iserlohn ist eskaliert.

Foto: Fotograf: Jochen Tack / Jochen Tack

Iserlohn.  An einer Tankstelle an der Mendener Straße ist ein Streit am Wochenende eskaliert. Eine Frau wurde kurz danach in Gewahrsam genommen.

An einer Tankstelle an der Mendener Straße in Iserlohn ist am Samstag ein Streit eskaliert. Kurz vor 21 Uhr haben sich dort nach Polizeiangaben zunächst mehrere Frauen gestritten.

Eine 28-Jährige Frau kam demnach in die Tankstelle und forderte einen Mitarbeiter schreiend auf, die Polizei zu rufen. Ein 57-Jähriger Kunde, der dazu kam, um zu helfen, forderte die Frau auf, die Tankstelle zu verlassen. Darauf hin riss die 28-Jährige Ware aus den Regalen, spuckte auf den Boden und dem 57-Jährigen ins Gesicht – und begann ihn laut Polizeimeldung mit den Fäusten zu schlagen. Der Streit der beiden verlagerte sich nach draußen, wo in Folge der Auseinandersetzung auch das Hemd des Mannes zerriss. Der 57-Jährige überwältigte die Angreiferin und hielt sie bis zum Eintreffen der Beamten am Boden fest. Laut Polizei kann sich die 28-Jährige Oberhausenerin, die alkoholisiert war, an nichts erinnern. Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Kurze Zeit nach dem Vorfall an der Tankstelle traf die Polizei die Frau in der Innenstadt wieder, wo sie an der Wasserstraße Blumenkübel umwarf und sich mit Passanten stritt. Nach einer Fahndung konnten die Beamten die 28-Jährige am Stadtbahnhof aufgreifen und in Gewahrsam nehmen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER