Musik

Kammerchor der Frauenkirche singt Messe von Rossini

Iserlohn.   Am Sonntag, 18. März, um 16 Uhr wird die „Petite Messe Solennelle“ von Rossini in der Fassung für Klavier und Harmonium aufgeführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das eindrucksvolle Konzert mit dem Norddeutschen Figuralchor unter der Leitung von Prof. Jörg Straube und Iris Besler-Broszeit an der Orgel klingt noch nach, da geht der Blick bereits auf den nächsten musikalischen Höhepunkt in der Johanneskirche am Nußberg: Am Sonntag, 18. März, um 16 Uhr wird die „Petite Messe Solennelle“ von Rossini in der Fassung für Klavier und Harmonium aufgeführt.

Zu Gast sind die Solisten Stephanie Krone (Sopran), Rahel Haar (Alt), Fritz Feilhaber (Tenor) und Sebastian Richter (Bass) mit dem Kammerchor der Frauenkirche Dresden unter der Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert.

Die Messe, die Rossini im Jahre 1863 geschrieben hat, zählt zu seinen umfangreichsten geistlichen Kompositionen und ist darüber hinaus das größte Werk überhaupt, das er zwischen 1829 und 1868 komponiert hat.

Karten gibt es für 12 Euro (Schüler/Studenten 7 Euro) in der Stadtinformation, 02371/217 1819, in der Alpha-Buchhandlung an der Vinckestraße 9-13, 02371/293 97 und in der „Kleinen Buchhandlung“ an der Hagener Straße 19 in Letmathe, 02374/101 09.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik