Schillerplatz

Kein Ansturm, aber Besucher nutzen neues Angebot

Samstagvormittag in der „Schiller BOX“: Bürger informieren sich, Sparkassenvorstand Manfred Schäfer (re.) verschaffte sich einen Eindruck davon.

Foto: Stefan Drees

Samstagvormittag in der „Schiller BOX“: Bürger informieren sich, Sparkassenvorstand Manfred Schäfer (re.) verschaffte sich einen Eindruck davon. Foto: Stefan Drees

Iserlohn.   Die „Schiller BOX“ erlebte am Samstag ihre Premiere.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der offiziellen Eröffnung am Freitag hat die „Schiller BOX“ am Samstag eine durchaus positive Premiere in ihrer eigentlichen Funktion – als Anlaufstelle für in Sachen Schillerplatzentwicklung interessierte Bürger – gefeiert.

Einen „Ansturm“ hat es zwar nicht gegeben, aber sowohl Gunther Deichsel von der Sparkasse Iserlohn als auch Dr. Dagmar Lehmann von der Abteilung Stadtentwicklung im Rathaus sprachen von einem regelmäßigen Besuch von Interessierten. Was beiden übereinstimmend aufgefallen war: Viele Bürger seien durchaus vorinformiert gewesen und den Projekten gegenüber auch grundsätzlich positiv eingestellt.

Auch Walter Kratz, Sprecher der Iserlohner Marktbeschicker, stattete der „Schiller BOX“ einen Besuch ab. Sein besonderes Interesse galt natürlich der Fragestellung, inwieweit beispielsweise der Ende dieser Woche beginnende Abriss der Ladenzeile entlang der Sparkasse Auswirkungen auf den Wochenmarkt hat. Nach seiner bisherigen Einschätzung keine gravierenden. Auch der obere Schillerplatz bleibe erreichbar, hier und da müssten die Händler aber etwas enger zusammenrücken. Insgesamt bleibe es aber beim gewohnten Marktangebot.

Am kommenden Samstag, 10. Februar, ist die „Schiller BOX“ erneut von 10 bis 12 Uhr geöffnet, zur Verfügung stehen die gleichen Ansprechpartner.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik