Liveticker

Stichwahl in Iserlohn, Schweitzer Bürgermeister in Hemer

Alle Informationen zur Kommunalwahl in Iserlohn und Hemer.

Alle Informationen zur Kommunalwahl in Iserlohn und Hemer.

Iserlohn/Hemer  Eva Kirchhoff (CDU) und Michael Joithe (Die Iserlohner) müssen in die Stichwahl. Christian Schweitzer setzt sich in Hemer klar durch.

Update, 00.36 Uhr: Und damit beenden wir nun auch diesen Liveticker. Alle weiteren Stimmen, Hintergründe und vieles mehr finden Sie auf www.ikz-online.de. Der Iserlohner Kreisanzeiger wünscht eine gute Nacht.

Update, 00.17 Uhr: Nun ist auch die Ratswahl in Hemer endgültig ausgezählt. Hier das Endergebnis: CDU (40,80%), SPD (18,67%), UWG (16,94%), GAH (10,50%), FDP (6,78%), Die Linke (4,60%), AfD (1,71%).

Update, 23.15 Uhr: Der letzte Stimmbezirk für die Kreistagswahl ist ausgezählt. Das Endergebnis: CDU (38,13%), SPD (22,84%), Grüne (14,24%), FDP (7,50%), UWG MK (6,89%), AfD (5,74%), Die Linke (4,34%).

Update, 22.50 Uhr: Noch immer fehlen jeweils bei der Kreistagswahl sowie der Bürgermeister- und Ratswahl in Hemer ein Stimmbezirk.

Christa Kunze
Christa Kunze

Update, 22.28 Uhr: Zwar fehlt in Hemer immer noch ein Stimmbezirk - am Ergebnis wird das aber nichts mehr ändern. Das weiß auch Christa Kunze, die trotz ihrer Niederlage zufrieden ist.

Update, 22.20 Uhr: Es kommt zur erwarteten Stichwahl um das Amt des Landrates. Marco Voge (CDU) erhält mit 42,11 Prozent die meisten Stimmen, Volker Schmidt folgt dahinter mit 30,53 Prozent. Für die beiden geht es am 27. September dann in die Stichwahl.

Update, 22.13 Uhr: Nun ist auch die Ratswahl in Iserlohn ausgezählt. Die CDU kommt auf 35,36 Prozent, die SPD auf 19,07 Prozent, dann folgen "Die Iserlohner" (13,23%). Die Grünen kommen auf 11,17 Prozent, die Linken landen mit 7,52 Prozent dahinter. Die AfD sichert sich 5,97 Prozent, die FDP landet unter fünf Prozent (4,46%). Die UWG erreicht 2,89 Prozent.

Update, 21.56 Uhr: Von 72.958 Wahlberechtigten haben an diesem Sonntag 33.675 Iserlohner ihr Kreuz gesetzt. 279 Stimmen waren allerdings ungültig.

Martin Luckert zur Wahlniederlage
Martin Luckert zur Wahlniederlage

Update, 21.47 Uhr: 258 Stimmen haben Martin Luckert am Ende zur Stichwahl gefehlt. Entsprechend enttäuscht ist der SPD-Kandidat.

Update, 21.46 Uhr: Mit Sicherheit enttäuscht sein dürften Martin Radojcic, Robert Gustävel und Michael Klammt. Die drei Kandidaten bleiben allesamt unter einem Prozent. Claudio Vurro, ebenfalls parteilos, schafft es immerhin auf 4,55 Prozent und landet damit vor Hans Immanuel Herbers (UWG) mit 1,77 Prozent, allerdings hinter Daniel Bläsing (4,81%) von der AfD. Manuel Huff (Die Linke) landet letzten Endes bei 8,58 Prozent, Martin Isbruch (Die Grüne) kommt auf 8,06 Prozent. Martin Luckert von der SPD landet auf Platz 3 mit 15,02 Prozent.

Christian Schweitzer ist neuer Bürgermeister der Stadt Hemer
Christian Schweitzer ist neuer Bürgermeister der Stadt Hemer

Update, 21.43 Uhr: Es fehlt zwar noch ein Stimmbezirk, aber das Ergebnis ist eindeutig. Christian Schweitzer setzt sich in Hemer eindeutig gegen Christa Kunze durch und ist neuer Bürgermeister der Stadt Hemer.

Update, 21.34 Uhr: Bei sämtlichen Wahlen stehen die Auszählungen kurz vor dem Ende. Es fehlen nur noch wenige Stimmbezirke.

Update, 21.31 Uhr: Auch im CDU-Lager ist man zufrieden mit dem heutigen Wahlausgang. "Es war eine spannende Kommunalwahl mit einem eindeutigen Ergebnis. Die CDU ist die stärkste Kraft in Iserlohn und es ist auch ein starkes Ergebnis für Eva Kirchhoff", sagt CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak.

Update, 21.28 Uhr: Die Wahlbeteiligung in Iserlohn liegt am Ende bei erfreulichen 46,16 Prozent. Das ist deutlich höher als bei den vergangenen Kommunalwahlen.

Michael Joithe schafft es in die Stichwahl
Michael Joithe schafft es in die Stichwahl

Update, 21.27 Uhr: Überglücklich und erleichtert: Michael Joithe direkt nach seinem Wahlerfolg

Michael Joithe schafft es in die Stichwahl
Michael Joithe schafft es in die Stichwahl

Update, 21.19 Uhr: Jetzt kann die Party im Esszimmer richtig losgehen. Michael Joithe und "Die Iserlohner" feiern das aus ihrer Sicht sehr positive Wahlergebnis. "Es geht mir fantastisch. Es war so spannend bis zum Schluss und es fühlt sich grandios an, was wir als Team geleistet haben", sagt ein überglücklicher Michael Joithe.

Update, 21.12 Uhr: Auch wenn noch nicht alle Bezirke ausgezählt sind, ist das Ergebnis schon klar: Christian Schweitzer wird Bürgermeister der Stadt Hemer. Mitbewerberin Christa Kunze gratuliert.

Update, 21.03 Uhr: Schluss! Eva Kirchhoff erhält in Iserlohn mit 39,75 Prozent die meisten Stimmen, muss in zwei Wochen aber in die Stichwahl gegen Michael Jotihe, der sich mit 15,79 Prozent den zweiten Platz sichert. Martin Luckert hingegen muss sich geschlagen geben. Er erreicht am Ende 15,02 Prozent.

Update, 21.00 Uhr: Bei der Ratswahl sieht es so aus, als würde die SPD ihren zweiten Platz behaupten. Die CDU liegt mit 35,15 Prozent weit vorne, dann folgt die SPD mit 18,96 Prozent, auf dem dritten Platz liegen "Die Iserlohner" mit 13,37 Prozent. Die Grünen kommen auf ein zweistelliges Ergebnis (11,17%).

Update, 20.57 Uhr: Ein Briefwahlbezirk ist noch offen. Zwischen den beiden liegen gerade einmal 0,76 Prozent. Schafft es Martin Luckert noch in die Stichwahl?

Update, 20.55 Uhr: Zwei Stimmbezirke fehlen noch. Michael Joithe konnte seinen Vorsprung noch einmal auf 15,84 Prozent ausbauen, Martin Luckert steht bei 14,97 Prozent. Jetzt wird es schwierig für den SPD-Kandidaten.

Freude bei "Die Iserlohner"
Freude bei "Die Iserlohner"

Update, 20.51: Jubel bei "Die Iserlohner" über die positiven Zwischenergebnisse.

Update, 20.47 Uhr: Hemer muss auf die Ergebnisse wieder lange warten: Bei der Bürgermeisterwahl sind erst 13 von 19 Wahlbezirken ausgezählt, bei der Ratswahl erst neun. Nach wie vor sieht es nach einem eindeutigen Sieg für Christian Schweitzer aus. Bei der Ratswahl holt die UWG immer weiter auf. Die SPD muss um die Position als zweitstärkste Partei hinter der CDU kämpfen. Die SPD kommt auf 17,41 Prozent, die UWG liegt bei 15,77 Prozent.

Update, 20.45 Uhr: In Iserlohn wird es noch einmal richtig eng. Martin Luckert von der SPD holt weiter auf. Er liegt nun nur noch 0,84 Prozent hinter Michael Joithe. Ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen. Der Zwischenstand: Eva Kirchhoff (39,39%), Michael Joithe (15,85%), Martin Luckert (15.01%). Vier Stimmbezirke fehlen noch.

Update, 20.41 Uhr: Und das ist der Grund für seine Freude!

Update, 20.37 Uhr: Michael Jotihe: "Ich stehe total unter Adrenalin, das ist schon jetzt ein tolles Ergebnis mit Stichwahl und wohl sieben Sitzen im Rat. Nun gilt es für die nächste Wahl noch mehr Menschen zu mobilisieren."

Marco Voge
Marco Voge

Update, 20.31 Uhr: Bei der Landratswahl ist wohl alles entschieden. Jetzt kommt es nur noch auf die genauen Prozente an. Marco Voge und Volker Schmidt werden am 27. September in die Stichwahl gehen. CDU und SPD schneiden auch bei der Kreistagswahl am besten ab. Die CDU kommt bei noch 24 ausstehenden Stimmbezirken bei 38,10 Prozent, die SPD bei 23,28 Prozent. Weiterhin auf dem dritten Platz liegen die Grünen (13,83%).

Update, 20.30 Uhr: Sechs Wahlbezirke fehlen noch. Wer schafft es in die Stichwahl: Michael Joithe oder Martin Luckert?

Update, 20.24 Uhr: Christian Schweitzer liegt in Hemer nach acht ausgezählten Bezirken deutlich vorne. Er kommt aktuell auf 69,59 Prozent, Christa Kunze von der UWG auf 30,41 Prozent der Stimmen. In absoluten Zahlen sind das 3083 für Schweitzer, 1347 für Kunze.

Eva Kirchhoff zum Ergebnis
Eva Kirchhoff zum Ergebnis

Update, 20.21 Uhr: "Ich freue mich riesig, dass im Moment - so sieht es auf jeden Fall aus - ich mit Abstand die meisten Stimmen bei dieser Kommunalwahl bekommen habe!" Eva Kirchhoff ist mit dem bisherigen Verlauf der Wahl sehr zufrieden,

Update, 20.17 Uhr: Es geht auf die Zielgerade in Sachen Bürgermeisterwahl in Iserlohn. 12 Stimmbezirke fehlen noch. Eva Kirchhoff wird es definitiv in die Stichwahl schaffen. Doch wer folgt ihr? Michael Jotihe (16,03%) oder Martin Luckert (14,97%)?

Update, 20.12 Uhr: Die Grünen aus Iserlohn verfolgen den Stand der Auszählung in den einzelnen Stadtteilen. Hennen ist als erster vollständig, hier haben die Grünen 20,01 Prozent geholt. Martin Isbruch gibt sich kritisch: "Wir haben offensichtlich unsere grünen Ziele nicht deutlich genug rüberbringen können."

Volker Schmidt SPD Landratswahl
Volker Schmidt SPD Landratswahl

Update, 20.10 Uhr: Auch Volker Schmidt legt sich fest: Im Kampf um das Amt des Landrates wird es eine Stichwahl geben. Schon jetzt gibt er sich kämpferisch und blickt auf den zweiten Wahlgang voraus. Schmidt kommt auf 30,94 Prozent, Voge auf 41,71 Prozent. Es fehlen nur noch 21 Stimmbezirke.

Update, 20.06: In Hemer liegen mittlerweile die ersten Ergebnisse zur Ratswahl vor. Die CDU führt mit 40,63 Prozent, es folgt die UWG mit 19,39 Prozent. Die SPD ist lediglich drittstärkste Kraft mit 16,76 Prozent. Es folgen GAH (10,59%), FDP (7,30%) und Die Linke (5,33%).

Update, 20.04 Uhr: Die Stimmung bei den Linken ist gespannt. Während man landesweit bei nur vier Prozent lege, sei man hier in Iserlohner mit den fast acht Prozent mehr als zufrieden, so Oliver Ruhnert. Auch die fast neun Prozent für Manuel Huff seien ein gutes Ergebnis

Update, 19.57 Uhr: Im „Schnöggel“ schwankt die Stimmung des langjährigen SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Leye zwischen einer gewissen Gelassenheit „Wir kannten ja die Umfrageergebnisse auf Landesebene“ und gespannter Erwartung: „Denn nach der Hälfte der ausgezählten Bezirke beträgt der Rückstand von Martin Luckert auf Michael Joithe nur 260 Stimmen.“ Bei der Ratswahl sieht es für die SPD "noch" gut aus. Stand jetzt belgen die Sozialdemokraten hinter der CDU den zweiten Platz. "Die Iserlohner" liegen mit 13,51 Prozent dahinter, dann folgen die Grünen mit 10,69%. Es folgen "Die Linke", die AfD, die FDP und die UWG.

Update, 19.53 Uhr: Das erste Ergebnis aus einem Wahlbezirk zur Bürgermeisterwahl in Hemer ist da: Christian Schweitzer 71 Prozent , Christa Kunze 29 Prozent.

Update, 19.49 Uhr: Bei der Landratswahl deutet hingegen alles auf eine Stichwahl hin. Das sieht auch der aktuell führende Marco Voge so: “Noch ist es nicht ganz ausgezählt, aber es läuft auf eine Stichwahl hinaus und es bleibt spannend." Marco Voge liegt bei 41,08 Prozent, Volker Schmidt bei 31,63 Prozent. Die anderen Kandidaten sind weit abgeschlagen. Bei der Kreistagswahl ein ähnliches Bild. Die CDU (37,24%) liegt vor der SPD (24,24%). Dahinter folgen die Grünen (13,27%).

Update, 19.48 Uhr: Wir warten immer noch auf die ersten Ergebnisse aus Hemer zur Bürgermeister- und Ratswahl. Bislang liegen noch keine Schnellemeldungen aus den Wahlräumen vor.

Update, 19.41 Uhr: Kommt es zur Stichwahl oder setzt sich Eva Kirchhoff doch im ersten Wahlgang durch? Hier der aktuelle Zwischenstand zur Bürgermeisterwahl. 38 Stimmbezirke stehen noch aus.

Update, 19.37 Uhr: Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag ist inzwischen im „Schnöggel“ eingetroffen. Doch das was sie sieht, dürfte sie nicht erfreuen. Die SPD liegt weit hinter der CDU zurück, "Die Iserlohner" sind den Sozialdemokraten auf den Fersen und auch die Grünen holen weiter auf. Auch Bürgermeister-Kandidat Luckert ist mittlerweile auf Platz 3 abgerutscht. Auf Platz 2 liegt weiterhin Michael Joithe.

Update, 19.31 Uhr: Elf Kandidaten haben für das Amt der Bürgermeisters in Iserlohn kandidiert. Darunter auch vier Einzelbewerber. Claudio Vurro ist von ihnen mit 4,72 Prozent noch am stärksten, Martin Radojcic, Robert Gustävel und Michael Klammt liegen alle unter einem Prozent.

Update, 19.28 Uhr: Mehr als zwei Drittel der Stimmen zur Landratswahl sind bereits ausgezählt. Immer noch in Führung: Marco Voge von der CDU (40,57%). Volker Schmidt scheint der einzig ernst zu nehmende Konkurrent. Er kommt aktuell auf 32,04 Prozent. Kommt es zur Stichwahl?

Update, 19.20 Uhr: Und auch generell gibt es Grund zu jubeln für "Die Iserlohner". Denn aktuell (nach 23 von 89 Stimmbezirken) ist die Wählergemeinschaft drittstärkste Partei hinter der CDU und der SPD. Die Grünen holen allerdings Schritt für Schritt auf.

Update, 19.18 Uhr: Im "Esszimmer" in Iserlohn wird es laut. Über 23 Prozent in Grürmannsheide und über 24 Prozent im Tennisclub Iserlohn - "Die Iserlohner" sind bislang zufrieden mit den Ergebnissen.

Update, 19.14 Uhr: Während es in Iserlohn ja bekanntlich aufgrund von Corona keine Wahlparty im Rathaus gibt, war für die Landrats- und Kreistagswahl eigentlich eine solche anberaumt. Doch im Kreishaus in Lüdenscheid hat sich bislang nur der Linken-Kandidat Christian Kißler gezeigt, alle anderen glänzen noch mit Abwesenheit.

Update, 19.08 Uhr: Eva Kirchhoff und ihre Partei feiern ihre "Wahlparty" im Campus Garden. Auch Paul Ziemiak, CDU-Generalsekretär, ist mit dabei und drückt Eva Kirchhoff die Daumen.

Update, 19.05 Uhr: Die Christdemokraten liegen auch bei der Kreistagswahl an der Spitze. Mit 38,09 Prozent liegen sie vor der SPD mit 24,56 Prozent, dahinter folgen die Grünen (13,23%). Dort sind bisher 102 von 398 Stimmbezirken ausgezählt. Eine klare Tendenz ist also zu erkennen.

Update, 19.00 Uhr: Bei der Ratswahl liegt nach fünf von 89 Stimmbezirken weiterhin klar die CDU (43,61%) vorn. Zweistärkste Kraft ist die SPD (18,47%), dahinter folgen "Die Iserlohner" (9,35 %). Die Grünen liegen bei 8 Prozent, die AfD bei 6,21%. Dahinter folgen FDP (5,91%), Die Linke (5,32%) und die UWG (3,14%).

Update, 18.58 Uhr: Mittlerweile sind in Iserlohn die Stimmen aus fünf von 89 Stimmbezirken ausgezählt. So sieht es aktuell bei der Bürgermeisterwahl aus.

Update, 18.45 Uhr: Aus Hemer liegen bislang noch keiner Zwischenergebnisse vor.

Update, 18.43 Uhr: Volker Schmidt holt bei der Landratswahl auf. Nach 51 ausgezählten Wahlbezirken liegt der SPD-Kandidat mit 34,46 Prozent nur knapp hinter Marco Voge (36,70 Prozent). Schon jetzt kristallisiert sich ein Zweikampf der beiden heraus. Angela Freimuth (8,75%), Christian Kißler (7,21%), Manfred Droßel (7,04%) und Walter Geritschke (5,84%) sind weit abgeschlagen.

Michael Joithe (Die Iserlohner)
Michael Joithe (Die Iserlohner)

Update, 18.36: Unser Redakteur Tim Gelewski ist bei der Wahlparty von "Die Iserlohner" und hat mit Bürgermeisterkandidat Michael Joithe gesprochen.

Update, 18.28 Uhr: Nun ist auch für die Bürgermeisterwahl in Iserlohn der erste Briefwahlbezirk aus der Iserlohner Heide ist ausgezählt. Eva Kirchhoff (CDU) hat sich von 290 Stimmen 136 gesichert, Martin Luckert (SPD) liegt dahinter. Drittstärkster ist Michael Joithe von "Die Iserlohner". Bei der Ratswahl das gleiche Bild. Hier liegt im ersten Bezirk die CDU vor der SPD und "Die Iserlohner"

Update, 18.16 Uhr: Die ersten Briefwahlbezirke zur Wahl des Landrates sind ausgezählt. Aktuell sind 1643 Stimmen ausgezählt. Marco Voge (CDU) führt mit 45,37 Prozent vor Volker Schmidt (SPD) mit 30,03 Prozent.

Update, 18.09 Uhr: Im Rathaus 2 haben die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer mit der Auszählung des Briefwahlbezirks 22 begonnen.

Update, 18 Uhr: Schluss. Die Wahllokale sind geschlossen. Jetzt geht es an die Auszählungen.

Update, 17.50 Uhr: 329.499 Wahlberechtigte sind heute zur Stimmabgabe für die Landrats- und Kreistagswahl aufgerufen. Gewählt wird in 32 Kreistagswahlbezirken. Um die Nachfolge von Thomas Gemke, der bekanntlich nicht wieder kandidiert, bewerben sich fünf Kandidaten und eine Kandidaten. Zur Wahl stehen: Marco Voge (CDU), Volker Schmidt (SPD), Angela Freimuth (FDP), Walter Geritschke (UWG MK), Christian Kißler (Die Linke) und Manfred Droßel (AfD). Insgesamt stellen sich 293 Männer und Frauen in den 15 Städten und Gemeinden zur Wahl um einen Sitz im neuen Kreistag.

Update, 17.46 Uhr: Coronabedingt findet heute Abend - anders als sonst - keine große Wahlparty im Iserlohner Rathaus statt. Die Parteien und Bürgermeisterkandidaten verfolgen die Auszählung quer über das Stadtgebiet verteilt. Die Wahlparty von Bündnis 90/Die Grünen findet heute im Jagdhaus Im Kühl statt. Ein Teil der Parteimitglieder ist bereits eingetroffen. Bürgermeisterkandidat Martin Isbruch ist noch unterwegs.

Update, 17.38 Uhr: Die Wahllokale sind noch 20 Minuten geöffnet. In Iserlohn und Hemer wird dann ab 18 Uhr in folgender Reihenfolge ausgezählt. Landrat, Kreistag, Bürgermeister, Rat.

Update, 16.43 Uhr: In Hemer sieht das Ganze etwas anders aus. Hier droht eine niedrige Wahlbeteiligung, um 16 Uhr waren einschließlich der Briefwähler noch keine 40 Prozent erreicht. 2014 lag die Wahlbeteiligung noch bei 44,7 Prozent.

Update, 16.25 Uhr: Auf Basis von zehn Stimmbezirken hat das Wahlamt der Stadt Iserlohn Zwischenstände bei der Wahlbeteiligung ermittelt. Stand 12 Uhr wurde demnach eine Wahlbeteiligung von etwas mehr als 32 Prozent ermittelt, Stand 16 Uhr haben 44,240 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Zum Vergleich: Bei der Wahl zum Rat 2014 hatte die Gesamt-Wahlbeteiligung 42,97 Prozent betragen, bei der Bürgermeisterwahl 2015 sogar nur 34,83 Prozent. Demnach haben bereits jetzt mehr Bürgerinnen und Bürger ihre Stimmen abgegeben als bei den vergangenen Wahlen.

Update, 15.20 Uhr: In weniger als drei Stunden schließen die Wahllokale. Am Vormittag war der Andrang in den Wahllokalen - wie hier in der Turnhalle der Grundschule Sümmern - überschaubar.


Update, 8.00 Uhr: Die Wahllokale sind geöffnet. Bis 18 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger aus Iserlohn und Hemer aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

An diesem Sonntag ist es soweit: Die Bürgerinnen und Bürger in Iserlohn und Hemer wählen am heutigen Tag den Landrat, den Kreistag, den Bürgermeister und den Rat. Bei der Wahl zum Rat der Stadt Iserlohn treten die CDU, SPD, FDP, Die Linke, Grüne, AfD, UWG und Die Iserlohner an, in Hemer die CDU, SPD, UWG, GAH, FDP, Die Linke und die AfD.

Gleich elf Kandidaten konkurrieren um das Bürgermeisteramt in Iserlohn: Eva Kirchhoff (CDU), Martin Luckert (SPD), Manuel Huff (Die Linke), Martin Isbruch (Grüne), Daniel Bläsing (AfD), Hans Immanuel Herbers (UWG), Michael Joithe (Die Iserlohner), Robert Gustävel (parteilos), Michael Klammt (parteilos), Martin Radojcic (parteilos) und Claudio Vurro (parteilos). Hier finden Sie noch einmal alle Infos, Porträts und Hintergründe zur Rats-und Bürgermeisterwahl in Iserlohn.

In Hemer kandidieren Christian Schweitzer (CDU) und Christa Kunze (UWG).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben